Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | CDU

Politik und Matjes bei der CDU Struvenhütten

Struvenhütten (em) Mehr als 50 Gäste sind der Einladung von Wolfgang Mohr und seinen Christdemokraten zum traditionellen Matjesessen in Gerth’s Gasthof gefolgt. Sie erfreuten sich auch in diesem Jahr an Matjes in traditioneller Art und Schnitzel mit Bratkartoffeln. Die Reden vom CDU Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann MdB, dem stellvertretenden Landrat Claus Peter Dieck und dem Landesvorsitzenden der KPV und Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck MdL brachten die Besucher auf den aktuellsten Stand in der Bundes-, Landes- und Kreispolitik.

Der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann MdB berichtete über die aktuelle Situation in Berlin. In der kommenden Woche werden die Ausschüsse neu besetzt und er wird vermutlich wieder Verantwortung im Verkehrsausschuss und Petitionsausschuss tragen. Auf großes Interesse stoß Storjohanns Hinweis, dass die Europäische Union Freifunk mit 15.000 Euro als verlorenen Zuschuss unterstützen wird. Die Digitalisierung ist das Zukunftsthema. Die CDU Seth wird sich am 22. Januar mit dem Thema „Freie Kommunikation in Digitalen Netzen“ auseinandersetzen. Zudem berichtete Gero Storjohann über den aktuellen Stand der Kandidatenaufstellung zur Kreistagswahl.

Ole-Christopher Plambeck MdL stellte in seiner Rede die ersten Erfolge der Jamaika-Koalition in Kiel vor, wie die Umstellung von G8 auf G9, die Abschaffung der Pferdesteuer, die Schaffung eines weiteren Bauingenieur-Studiengangs in Kiel oder die Übertragung der A20-Planung an die DEGES. Besonders aufmerksam verfolgten die Gäste Plambecks Ausführung zum Kommunalpaket, welches die Landesregierung mit den Kommunalen Spitzenverbänden ausgehandelt hatte. Das Land wird in den nächsten drei Jahren den Kommunen über 270 Millionen Euro für die Bereiche Kinderbetreuung, Schulbau- und Sportstättensanierung, Infrastruktursanierung oder für Feuerwehrgerätehäuser zur Verfügung stellen. Insbesondere bei den Kita-Kosten wird das Land zukünftig wieder über 30 Prozent mitfinanzieren. „Das Land ist sich seiner Verantwortung gegenüber den Kommunen bewusst. Dieses Paket stellt eine echte Entlastung dar“ machte Plambeck in seiner Rede deutlich.

Claus Peter Dieck hob in seiner Rede die Bedeutung des Ehrenamtes, insbesondere des politischen Ehrenamtes hervor und forderte alle auf, für eine hohe Wahlbeteiligung bei den Kommunalwahlen am 06. Mai 2018 zu kämpfen. Er stellte zudem die Arbeit und die Ziele der CDU-Kreistagsfraktion hervor. Insbesondere im Bereich der Digitalisierung wird der Kreis mit WLAN-Stationen mehr tun. Denn in diesem Bereich dürfen wir den Anschluss nicht verlieren. Aufgrund der guten wirtschaftlichen Lage wird der Kreis sich mit der Senkung der Kreisumlage noch für 2018 beschäftigen.

Torsten Kowitz aus Stuvenborn wurde am 15. Januar von der CDU als Kreistagskandidat für den Wahlkreis Amt Kisdorf vornominiert und stellte seine Person und seine Ziele für die Kreispolitik vor. Der 42jährige Familienvater und Berufssoldat möchte vor allem die Region vernetzen, die Infrastruktur verbessern und die Chancen aus dem A20-Bau für die Region nutzen. Das Matjesessen der CDU Struvenhütten ist eine echte Traditionsveranstaltung und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Auch im nächsten Jahr wird die CDU Struvenhütten wieder zum Matjesessen einladen.

Foto:
vordere Reihe: v.l. Michael Ettmeier, Klaus-Jürgen Möller, Ole Plambeck, Wolfgang Mohr
hintere Reihe: v.l. Gero Storjohann, Benno Fricke, Claus-Peter Dieck, Thorsten Kowitz

kaltenkirchen CDU
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen