Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | dodenhof

Kreativ, anspruchsvoll, abwechslungsreich

kaltenkirchen dodenhof
Kaltenkirchen (mot/lr) Die Schaufenster sind üppig dekoriert, auf den Verkaufsflächen lockt eine Einrichtungsidee nach der anderen die Kunden in die thematisch gestalteten Bereiche und in der dodenhof-ModeWelt inspirieren die trendig eingekleideten Figuren die Kunden zu modernen Outfits. Die Konzepte für dieses optische Highlight entwerfen die Gestalter/innen für visuelles Marketing – ein beliebter Ausbildungsberuf, den auch dodenhof seit langem anbietet.

Verkaufsförderung, Präsentation von Waren, Werbung, Events, Öffentlichkeitsarbeit sowie Promotion – all dies sind Arbeitsbereiche der Gestalter/innen für visuelles Marketing. Sie dekorieren Schaufenster, gestalten Erlebnisräume und planen Veranstaltungen oder Verkaufsaktionen, um das Interesse der Kunden immer wieder von Neuem zu wecken. „Einfach ist das nicht“, weiß Angela Kruse, Teamleiterin der Personalentwicklung bei dodenhof. „Überströmende Kreativität ist absolut die Grundvoraussetzung, um in dieser Ausbildung, in diesem Beruf Erfolg zu haben. Es reicht nicht aus, sein Zimmer gerne mal umzugestalten. Angehende Auszubildende als Gestalterin für visuelles Marketing müssen eine ganz eigene Art von Inspiration und Leidenschaft mitbringen. Fast immer haben Bewerber/innen bereits ein sehr kreatives Hobby.“ Aber ein außergewöhnlich kreativer Kopf ist nicht alles, auch ein Händchen für Konzeption und Planung ist von Vorteil. Bei der Entwicklung von Konzepten müssen von den Gestaltern auch wirtschaftliche Aspekte bedacht werden. Zur Umsetzung ihrer gesamtheitlich entwickelten Projekte ist des Weiteren die Nutzung von Grafik-, Layout- und Bildbearbeitungsprogrammen erforderlich sowie das Durchführen von Kalkulationen und Erfolgskontrollen. Ist das Konzept gut, gibt es für die Auszubildenden auch die Gelegenheit die entwickelten Konzepte in einem der Häuser zu präsentieren.

Die Ausbildung bei dodenhof
Anspruchsvolle Ausbildungsberufe verlangen nach einem Ausbildungsbetrieb, der den Anforderungen dieses zu erlernenden Berufes auch gerecht werden kann. „Hier bei dodenhof haben unsere Auszubildenden sehr viele Möglichkeiten zu lernen und das bereits erlernte sehr vielfältig umzusetzen“, erklärt Maureen Reicke, Mitarbeiterin in der Personalentwicklung und zuständig für die Auszubildenden. „Optimal ist natürlich die Kombination aus WohnWelt und Mode- Welt. So können unsere Auszubildenden in die Bereiche Möbel und Mode hereinschnuppern und sich dadurch schon frühzeitig spezialisieren.“ Das tut auch Alina Klinghammer, Auszubildende für visuelles Marketing im zweiten Lehrjahr und kurz vor ihrer Zwischenprüfung: „Das erste Ausbildungsjahr habe ich in der WohnWelt gearbeitet und dort hat es mir sehr gut gefallen. Jetzt bin ich seit vier Monaten in der Modeabteilung und es ist genauso spannend und anspruchsvoll wie bei den Kollegen aus dem Möbelbereich.“ Dass sie Gestalterin werden wollte war Alina Klinghammer schon früh bewusst. Mit acht Jahren bekam sie ihre erste eigene Nähmaschine und verwirklicht seitdem ihre kreativen Projekte, die sie gerne an Feiertagen an ihre Familie verschenkt. „Ich war schon immer ein kunstvoller Mensch, vielleicht auch weil ich in einem Waldorfkindergarten war“, lacht sie. Momentan sind bei dodenhof drei Auszubildende für visuelles Marketing angestellt. „Unser Wunsch wäre allerdings, zu jedem Ausbildungsjahr zwei Bewerber einzustellen“, so Angela Kruse. Allerdings ist es aufgrund der hohen Anforderungen dieses Ausbildungsberufes nicht immer leicht, die passenden Kandidaten zu finden.

Bewerben für visuelles Marketing bei dodenhof
Die Bewerbungen, ob postalisch oder per E-Mail, sollten gleich auf den ersten Blick auch dem Berufsfeld des visuellen Marketings zugeordnet werden können. „Wir freuen uns über außergewöhnliche, kreative Bewerbungen. Bildmaterial, Bastelarbeit, ein ausgeklügeltes Design – alles ist erlaubt, nur keine 0815-Bewerbung ohne Pepp“, erklärt die Teamleiterin. Die Auszubildenden erwartet bei dodenhof eine absolut abwechslungsreiche Lehrzeit, auch dank der tollen Teamleistungen aller Abteilungen, die sich für ihre Schutzbefohlenen immer neue Aufgaben und Herausforderungen in Form von Projektwochen überlegen. Dabei kommen alle Auszubildenden aus den unterschiedlichen Branchen zusammen und fördern gleichzeit ihren Teamgeist. Die Besonderheit – alle Projekte werden vor den Abteilungen vorgeführt und bewertet.

Und was kommt danach?
Momentan beschäftigt dodenhof über 60 junge Auszubildende und die Übernahmechancen sind durchaus gut. In der Regel schließen die Auszubildenden nämlich mit außergewöhnlich guten Noten und Auszeichnungen der Handelskammer ab. Mehr Informationen zu einer Ausbildung bei dodenhof auch auf www.dodenhof.de unter dem Punkt Karriere.

Fotos: Alina Klinghammer zeigt die Vielfaltigkeit ihrer Ausbildung. Im Modehaus verbringt sie ihren Tag vom Gang ins Figurenlager, über die Neugestaltung der Abteilungen sowie der einzelnen Schaufenster. Auch Printmedien gehören zu ihrem Aufgabengebiet als Gestalterin für visuelles Marketing.

kaltenkirchen dodenhof
dodenhof
dodenhof
Auf dem Berge 1
24568 Kaltenkirchen
Tel.: 0 41 91 - 700-0
info (at) dodenhof.de
www.dodenhof.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen