Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Hamburg sports & entertainment

„Tennis for free“ mit dem Macher der Stars

Kaltenkirchen (em) Weg von der Spielkonsole, rauf auf den Tennisplatz – unter diesem Motto geben Hamburg sports & entertainment (HSE) und die Alexander Otto Sportstiftung auch in diesem Jahr Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit, den Tennissport kennenzulernen. Am Samstag, 26. Mai startet der Schnuppertag um 15 Uhr im Tennisclub an der Schirnau.

Gemeinsam mit dem schleswigholsteinischen Landesjugendtrainer Herby Horst und seinem Team können Mädchen und Jungen im Alter zwischen sechs und 16 Jahren am 26. Mai ihre ersten Schläge machen und die „Faszination Tennis“ hautnah erleben. Horst war in den 80-er Jahren nicht nur Trainer von Wimbledonsieger Michael Stich. Danach haben auch Angelique Kerber, Julia Görges, Mona Barthel und Tobias Kamke seine Schule durchlaufen.

Die Teilnahme an dem Schnuppertennisevent ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist Teil von „Tennis for free“, einer 2011 ins Leben gerufenen Initiative der Alexander Otto Sportstiftung und der HSE. Schirmherr ist Michael Stich.

„Tennis ist ein toller, vielseitiger Sport. Gerade für Kinder. Das Spiel macht nicht nur Spaß, es schult auch Motorik, Koordination und Reflexe. Und durch die Gemeinschaft im Verein hat Tennis auch eine soziale Komponente“, weiß Stich. „Es gibt viele Kinder, die aus unterschiedlichsten Gründen nicht mit Tennis in Berührung kommen. Diesen Mädchen und Jungen erleichtern wir mit Tennis for free den Zugang und bieten ihnen die Möglichkeit, die Sportart einfach und kostenlos auszuprobieren.“

„Dank der Kooperation mit knapp 90 Vereinen können wir interessierten Kindern und Jugendlichen auch in diesem Jahr wieder mehr als 100 kostenlose Mitgliedschaften inklusive Trainerstunden anbieten“, ergänzt Alexander Otto, Kuratoriumsvorsitzender der Sportstiftung. „Bei unserer ersten Schnuppertennis-Aktion vor fünf Jahren haben uns rund 30 Clubs aus dem Großraum Hamburg unterstützt. Seitdem ist das Projekt kontinuierlich gewachsen und mittlerweile auch in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Berlin, Hessen und Nordrhein-Westfalen vertreten. Aus diesem Grund haben wir uns entscheiden, unser jährliches Tennisevent erstmals außerhalb von Hamburg stattfinden zu lassen. Und wir hoffen, auch in Kaltenkirchen wieder viele Kinder und Jugendliche für Tennis begeistern zu können.“

Mehr Informationen zu „Tennis for free“ sowie eine Liste der teilnehmenden Vereine unter: www.tennis-for-free.de

kaltenkirchen Hamburg sports & entertainment
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen