Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Kaltenkirchener PERSPEKTIVEN

Ab 40 die richtige Altersrente planen

Kaltenkirchen (em) Zuerst kommt die Schule, dann die Berufsausbildung oder das Studium, anschließend möchte man endlich Geld verdienen. Und dann ist da noch die Gründung einer kleinen Familie.

„Zeit und Gedanken für die Rente werden da eher auf die Seite gepackt“, weiß Gerd Reinartz, Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung. Mit seinem Vortrag: „Ab 40 die Rente fürs Alter planen!“, will er gezielt jüngere Menschen, die im Berufsleben stehen, mit den Leistungen der Rentenversicherung vertraut machen. „Auch wenn die meisten das Thema Rente langweilig empfinden, garantiere ich spannende Unterhaltung“, versichert Reinartz.

Am Donnerstag, 29. März um 19 Uhr findet im Haus der Sozialen Beratung, Beratungszentrum Kaltenkirchen, Flottkamp 13 b im I. Stock der Vortragsabend statt. Der Eintritt ist kostenlos.

Eigentlich sollte das Leben im Alter und wie man es finanziert jeden interessieren. „Ein Irrtum“, sagt der ehrenamtliche Versichertenberater. „Viele sind mit dem Hier und Heute beschäftigt, und glauben besser zu leben, wenn sie nicht wissen was auf sie zukommt. Doch Reinartz warnt: „Wer sich zu spät Gedanken um seine Alterssicherung macht, hat am Ende wenig Gestaltungsmöglichkeiten.“ So informiert der 62-jährige Schmalfelder über Rentenarten, Flexirenten und wie es um die Hinterbliebenenversorgung auch in jungen Jahren bestellt ist. Darüber hinaus werden das zukünftige Rentenniveau und die zu erwartende Rentenhöhe angesprochen.
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen