Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Kaltenkirchener Turnerschaft

Karate – ein toller Sport für Kinder

Kaltenkirchen (em) Nach den Karate-Prüfungen freut sich die Kaltenkirchener Turnerschaft über ihre erfolgreichen Weiß- und Farbgurte.

Zuvor hatten die Kinder und Jugendlichen besonders fleißig und ausdauernd trainiert. Nun mussten sie in der Prüfung ihr Können unter Beweis stellen. Sie präsentierten die Grundschultechniken, das Kihon, sowie den Kampf, das Kumite. Zuletzt zeigten die jungen Karateka, dass sie auch die Kata, den Kampf gegen imaginäre Gegner, beherrschen.

Aiko Hartmann und Leon Günther bestanden die Prüfung zum Weißgurt, 9. Kyu. Den Gelbgurt (8. Kyu) erlangten Vasiliki Mouratidou, Nils Hildebrandt, Kyle Konradi und Anny Christiansen. Sarah Murasil darf nun den Grüngurt (6. Kyu) tragen. Die Sparte Karate der Kaltenkirchener Turnerschaft gratuliert ihren Prüflingen ganz herzlich.

Karate – ein toller Sport für Kinder
In der Kaltenkirchener Turnerschaft freut sich unsere Bonsai-Gruppe auf Verstärkung. Hier können Fünf- bis Sieben-Jährige erste Schritte im Karate machen. Das kindgerechte Training vermittelt die japanische Kampfkunst in spielerischer Art. Der Spaß am Sport steht dabei im Vordergrund. Durch besonders viel Abwechslung ist der Unterricht immer spannend. Im Training können unsere Bonsais sich auch mal richtig „auspowern“. Das schafft Gelassenheit und ist ein guter Ausgleich zum Alltag. Eine feste Trainingsstruktur bietet den Kindern Orientierung und Sicherheit. Der verantwortungsvolle Umgang mit den Kindern ist uns besonders wichtig.

Karate fördert Kinder in vielfältiger Art und Weise. An erster Stelle stehen Spaß und das spielerische Erlernen der oft komplexen Bewegungen. Dadurch werden Motorik und Koordination verbessert. Dabei ist der ganze Körper gefordert. Einige dieser Techniken beinhalten Drehungen oder erfordern das Stehen auf einem Bein und verbessern so die Balance. Unsere Karate-Bonsais erlernen auch schon ihre erste Kata, eine festgelegte Reihenfolge von Abwehr- und Angriffstechniken. Kata ist eine Herausforderung für die räumliche Orientierung und ein gutes Gedächtnistraining.

Erste Partnerübungen ermöglichen den Kindern, den verantwortungsvollen Umgang miteinander und den Respekt gegenüber dem Partner zu erlernen. Ganz nebenbei lernen sie auch einige Fachausdrücke kennen und können schon bald auf Japanisch zählen. Karate ist also in vielerlei Hinsicht ein Plus in Sachen Fitness und Persönlichkeitsentwicklung.

Die Fünf- bis Sieben-Jährigen trainieren am Dienstag von 17 bis 18 Uhr auf der Bühne der Marschweghalle und am Freitag von 17 bis 18.15 Uhr in der Grundschule Alter Landweg, Hamburger Straße, Ecke Porschering. Der nächste Kurs beginnt nach den Herbstferien, am Dienstag, 22. Oktober. Informationen erteilt Knud Möhle unter Tel.: 0 41 91 / 85 479 per E-Mail an info@karate-kaltenkichen.de oder unter: www.karate-kaltenkirchen.de

Foto: Teilnehmer (v.l.n.r.): Leon Günther, Nils Hildebrandt, Aiko Hartmann, Anny Christiansen, Kyle Konradi, Vasiliki Mouratitou, Sarah Murasil

kaltenkirchen Kaltenkirchener Turnerschaft
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen