Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Kyotokan e.V.

6x Gold, 4x Silber und 2x Bronze beim Ostsee-Cup

Kaltenkirchen (em) Mit 15 Startern über alle Altersklassen hinweg war das Kyotokan eines der teilnehmerstärksten Dojos auf dem diesjährigen Ostsee-Cup - und mit insgesamt 12 Platzierungen auch eines der erfolgreichsten. Die Aufstellung der Starter wurde dabei von ebenso vielen Coaches, Betreuern, Eltern und weiteren Unterstützern begleitet, so dass in diesem Jahr mit einem Aufgebot von 30 hoch motivierten Kaltenkirchenern vor Ort die Wettkampfsaison eingeläutet wurde.

Das Teilnehmerfeld mit insgesamt 196 Startern aus 16 Dojos war wie gewohnt sehr stark, und so standen am Ende der Veranstaltung über zehn Stunden Wettkampf auf der Uhr. Bis es soweit war, stellten diese Stunden vor Ort jedoch nicht nur die Aktiven vor eine echte Herausforderung, denn auch die Unterstützer am Wettkampfflächenrand und auf der Tribüne spürten die Zeit in ihren Knochen. Wie sich später jedoch zeigen sollte, sollte es sich noch lohnen, sprichwörtlich bis zur letzten Sekunde mitzufiebern.

Wie gewohnt begann das Turnier nach dem Aufmarsch aller Teilnehmer mit den Wettkämpfen der Kinder, gefolgt von einer kurzen Pause und ersten Siegerehrung - im Anschluss ging es dann erst um die Begegnungen der Jugendlichen und später noch um die der Erwachsenen. Alexander unterstützte wie in den vergangenen Jahren den Veranstalter Karate Dojos e.V. als Kampfrichter, Claudia kümmerte sich als Coach vor Ort um die Betreuung der Starter an der Wettkampffläche.

Den Auftakt zu den Kämpfen unter Beteiligung des Kyotokan machte Zoey in der Altersklasse bis 9 Jahre, dabei hatte sie leider wenig Losglück und traf bereits in ihrer ersten Begegnung bei eigener starker Leistung auf eine noch stärkere Gegnerin, die sich auch als spätere Siegerin der gesamten Gruppe durchsetzen konnte. Eli konnte noch beide Vorrundenkämpfe für sich entscheiden, unterlag jedoch knapp im Halbfinale. Noah sorgte dann für das erste Edelmetall und erreichte als erster das Finale einer Gruppe, wo er sich auch souverän den 2. Platz in der Kata sichern konnte.

In der nächsten Altersklasse traten Elenya, Peri und Maja in derselben Gruppe an und zogen auf dem Weg zum Finale fast am gesamten Teilnehmerfeld vorbei - von den sechs möglichen Podiumsplätzen konnten sie fünf besetzen. Peri errang jeweils den 3. Platz in der Kata und im Kumite, Elenya kämpfte sich im Kumite auf den 2. Platz vor und Maja errang sowohl in der Kata als auch im Kumite den 1. Platz.

Eine Altersklasse höher traf Alia bereits in ihrer ersten Begegnung auf die spätere Siegerin der Gruppe , so konnte sie an ihren Erfolg aus dem letzten Jahr leider nicht anknüpfen. Ahmet und Finn hatten in ihrer Gruppe ebenfalls ein sehr starkes Teilnehmerfeld und kamen leider nicht über die Vorkämpfe hinaus.

Bei den Jugendlichen konnten sich Josie und Lilli in ihrer Gruppe in verschiedenen Disziplinen durchsetzen - während Josie in der Kata den 2. Platz errang, kämpte sich Lilli im Kumite bis auf den 1. Platz vor. Emilio und Sebastian hatten ebenfalls zahlreiche starke Gegner in ihrer Gruppe - während Emilio das Finale leider verpasste, konnte Sebastian sich jedoch in der Kata bis zuletzt behaupten und belegte schließlich den 1. Platz. Bei den Wettkämpfen der Erwachsenen konnte Alicia ihren Erfolg aus dem vorletzten Jahr wiederholen und punktete in der Kata zum 1. Platz in ihrer Gruppe. Sascha setzte sich in der Kata souverän bis ins Finale durch und sicherte sich den 2. Platz mit nur wenigen Zehnteln Rückstand. Im Kumite fiel dann die letzte Wertung des Tages um 19.26 Uhr unter Beteiligung des Kyotokan, als Sascha sich im Finalkampf mit einer spektakulären Fußtechnik den 1. Platz sicherte.

Ein langer Wettkampftag ging mit einem tollen Ergebnis für das Dojo zu Ende:

6x Gold, 4x Silber und 2x Bronze. Und auch wenn sich nicht alle angetretenen Starter eine Position auf dem Treppchen sichern konnten, sondern teils in den Vorrunden oder im Halbfinale ihren jeweiligen Gegnern unterlagen, gratuliert der Verein allen Aktiven des Kyotokan zu den gezeigten Leistungen. Der Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung der 30 Kaltenkirchener vor Ort war großartig – das macht Karate aus, wie es im Kyotokan gelebt wird. Umso erfreulicher ist es natürlich, wenn die Anstrengungen dann noch mit Edelmetall belohnt werden und alle sich gemeinsam mit den Platzierten freuen können!

• Maja Nuspahic - 1. Platz Kumite, 1.
• Platz Kata Sascha Hagemann - 1. Platz Kumite, 2. Platz Kata
• Lilli Henke - 1. Platz Kumite Alicia Henke - 1. Platz Kata
• Sebastian Wendt - 1. Platz Kata
• Elenya Schönemann - 2. Platz Kumite
• Josie Henke - 2. Platz Kata
• Noah Siewert - 2. Platz Kata
• Peri Cingöz - 3. Platz Kumite, 3. Platz Kata

kaltenkirchen Kyotokan e.V.
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen