Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Polizei

Unfallflucht auf der A7 endet mit Blutprobe

Kaltenkirchen (em) Am Freitag, 15. September gegen 10.15 Uhr wurden Beamte des Polizeiautobahnreviers Neumünster auf der A7, Fahrtrichtung Hamburg, in Höhe der AS Kaltenkirchen von einem Pkw-Fahrer (59 Jahre alt) angesprochen, als sie gerade eine Verkehrskontrolle durchführten.

Unmittelbar zuvor war es zwischen dem Pkw des 59-jährigen und einem Sattelzug zu einer seitlichen Berührung gekommen, die von dem Lkw-Fahrer verursacht wurde. Dieser hatte dem Pkw-Fahrer gegenüber gestikuliert und war einfach weiter gefahren. Durch eine sofort ausgelöste Fahndung konnte der Lkw von Beamten der Polizeistation Quickborn auf der A7 aufgenommen und auf den Rastplatz Bönningstedt geleitet werden.

Es stellte sich heraus, dass der Fahrer (62 Jahre alt) unter Alkoholeinfluss stand (Atemaltkoholtest 0.95 Promille). Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und die Weiterfahrt unterbunden. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Originaltext: Polizeidirektion Neumünster
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen