Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich morgens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Stadt Kaltenkirchen

Stadt sucht 133 Wahlhelfer für die Bundestagswahl

Kaltenkirchen (em) Für die Durchführung der Bundestagswahl am Sonntag, 24. September laufen auch in der Stadt Kaltenkirchen die organisatorischen Vorbereitungen. Für das Stadtgebiet wurden inzwischen 14 Urnenwahlbezirke und drei Briefwahlbezirke gebildet.

Für jeden Wahlbezirk ist ein Wahlvorstand einzurichten, der am Wahlsonntag in der Zeit von 8 Uhr bis 18 Uhr die ordnungsgemäße Stimmenabgabe im Wahlbezirk sicherstellt und anschließend die Stimmenauszählung durchführt. Für die Besetzung der Wahlvorstände werden in Kaltenkirchen insgesamt 133 ehrenamtlich tätige Wahlhelfer, nach Möglichkeit Wahlberechtigte der Stadt, gesucht. Für die Tätigkeit werden 40 Euro pauschalierter Auslagenersatz gezahlt.

„Ich bin bei der Durchführung der Wahl am Wahlsonntag auf die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Die Sicherstellung einer freien und unbeeinflussten Stimmabgabe und die neutrale Feststellung des Wahlergebnisses ist ein hohes Gut unserer Demokratie. Ich würde mich freuen, wenn sich viele Bürgerinnen und Bürger in der Verwaltung melden und dieses Ehrenamt übernehmen“, so Bürgermeister Hanno Krause in seiner Funktion als Gemeindewahlleiter.

Die Wahlhelfer bilden als Wahlvorsteher, Schriftführer und Beisitzer den Wahlvorstand in den einzelnen Wahlräumen. Der Wahlvorstand besteht in Kaltenkirchen in der Regel aus acht Mitgliedern, die aber nicht den ganzen Tag im Wahlraum bleiben müssen. Die Wahlvorstände sind so besetzt, dass sich die Wahlhelfer in Absprache mit dem Wahlvorsteher oder der Wahlvorsteherin problemlos untereinander abwechseln können. Während der Stimmabgabe müssen immer mindestens drei, besser vier, Mitglieder im Wahlraum anwesend sein. Nur bei der anschließenden Stimmenauszählung soll der Wahlvorstand komplett sein.

Wahlhilfe setzt keine besonderen Kenntnisse voraus. Ansprechpartner für die Wahlen sind im Rathaus Herr Steenbuck, Tel.: 0 41 91 / 93 94 74, und Frau Mattai, Tel.: 0 41 91 / 93 94 70, Bürgerservice-Büro. Meldungen können auch per E-Mail an wahl@kaltenkirchen.de oder per Brief an die Stadt Kaltenkirchen, Bürger-Service-Büro, Wahlen, Holstenstr. 14, 24568 Kaltenkirchen erfolgen.
Stadt Kaltenkirchen
Stadt Kaltenkirchen
Holstenstraße 14
24568 Kaltenkirchen
Tel.: 04191 / 939-0
Fax: 04191 / 939-100
E-Mail: info (at) kaltenkirchen.de
Homepage: www.kaltenkirchen.de
Weitere Artikel lesen