Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich mogens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Stadt Kaltenkirchen

Der Kaltenkirchener Jahrmarkt öffnet seine Tore

Am Freitag, 8 September, ist es wieder soweit. Dann eröffnet Bürgermeister Hanno Krause um 15 Uhr mit den Schwarzpulverschützen den Jahrmarkt.

Zuvor erfolgt um 14.45 Uhr die Preisverleihung der „Lebkuchenherz-Aktion“ von der Umschau, dem Ring für Handel, Handwerk und Industrie sowie der Stadtverwaltung.

Der Jahrmarktsrundgang der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus dem Um-land sowie die „Happy Hour“ (alle Fahrgeschäfte fahren von 15 bis 16 Uhr zum halben Preis) runden die Jahrmarktseröffnung ab.
Gegen 22 Uhr wird traditionell ein Großfeuerwerk abgebrannt.
Der Kaltenkirchener Jahrmarkt findet vom 8. bis 11. September wieder auf dem Festplatz an der Norderstraße statt.

Der Jahrmarkt ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

Freitag | 8. September | 15 Uhr bis 24 Uhr
Samstag | 9. September | 14 Uhr bis 24 Uhr
Sonntag | 10. September | 14 Uhr bis 23 Uhr
Montag | 11. September | 14 Uhr bis 23 Uhr

In diesem Jahr konnten 85 von 275 Bewerbungen berücksichtigt werden.
Spaß für Jung und Alt versprechen die Fahrgeschäfte „Viva Mexiko“, „Dancer“, „Jumper“, „Superhopser“ und der Autoscooter „Uhse´s Speedway“ .

Als Besonderheiten sind zum ersten Mal auf dem Kaltenkirchener Jahrmarkt die Fahrgeschäfte „Crazy Jumbo“ und „ULTIMATE“ dabei.

Für die Kinder werden sechs Kinderfahrgeschäfte aufgebaut.
Am Montag, 11. September, findet um 14 Uhr der traditionelle Rundgang mit einer von den Schaustellern eingeladenen Gruppe aus der Werkstatt für Menschen mit Behinderung statt.

Da der Jahrmarkt regelmäßig gut besucht wird, sind wieder besondere verkehrliche Maßnahmen erforderlich. Die Norderstraße wird während der Veranstaltungstage als Einbahnstraße eingerichtet. Von der Barmstedter Straße wird eine Zufahrtsmöglichkeit zu den gebührenpflichtigen Parkplätzen geschaffen.

Es besteht die Möglichkeit, kostenfrei auf dem Parkplatz der Firma Dodenhof zu parken. Die Parkplätze der Holstentherme stehen für Besucher des Jahrmarktes nicht zur Verfügung stehen.
Die Parkplätze an der Norderstraße sind kostenpflichtig (1,50 Euro).

Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens während der Jahrmarkttage wird die Benutzung des kostenlosen Buspendels dringend empfohlen. Er wird auch in diesem Jahr neben den Haltestellen Bahnhof - Wulfskamp - Kleiner Markt - Festplatz auch die Haltestellen Lindrehm - Alvesloher Straße - Kretelmoor - Festplatz im Wechsel anfahren. Wie im letzten Jahr erstmals erfolgreich ausprobiert wird am Freitag- und Samstagabend gegen 23.55 Uhr zum Ende der Spielzeit eine letzte Abfahrt vom Festplatz angeboten.

Auch die AKN wird in diesem Jahr erneut zusätzliche Züge und außerplanmäßige Halte für die Haltestelle Kaltenkirchen-Holstentherme anbieten.
„Unser Marktmeister Werner Finnern und sein Team haben auch für dieses Jahr wieder einen attraktiven Jahrmarkt durch einen Mix aus bewährten, traditionellen Angeboten und einigen Neuheiten organisiert.

Seit über 100 Jahren wird der Kaltenkirchener Jahrmarkt von vielen Menschen aus Kaltenkirchen und dem Umland gerne besucht und ich bin mir sicher, dass die Besucherinnen und Besucher auch in diesem Jahr ein gelungenes Jahrmarktwochenende erleben werden“, so Bürgermeister Hanno Krause.

Foto: (v.l.n.r.:) Thomas Schaar (Schaustellerverband SH), Erster Stadtrat Hauke von Essen, Simone Jokiel (Stadtverwaltung), Marktmeister Werner Finnern, Robert Rasch (Schaustellerverband SH, Sitz Heide) ©Stadt Kaltenkirchen

kaltenkirchen Stadt Kaltenkirchen
Stadt Kaltenkirchen
Stadt Kaltenkirchen
Holstenstraße 14
24568 Kaltenkirchen
Tel.: 04191 / 939-0
Fax: 04191 / 939-100
E-Mail: info (at) kaltenkirchen.de
Homepage: www.kaltenkirchen.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute