Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Stadt Kaltenkirchen

Appell zur Mitwirkung bei der Gefahrenabwehr

Kaltenkirchen (em) Anfang März wandte sich eine besorgte Bürgerin an die Stadtverwaltung. Nach ihrer Auffassung musste ein Baum dringend gefällt werden. Die Überprüfung der zuständigen Mitarbeiter im Rathaus ergab, dass der Baum in seinem Zustand tatsächlich eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit darstellte und sofort gefällt werden musste.

„Ich bedanke mich an dieser Stelle noch einmal ganz ausdrücklich für diesen Hinweis und möchte an alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt eindringlich appellieren, die Verwaltung zu unterrichten, wenn es aus ihrer Sicht dringenden Handlungsbedarf bei Gefahrenlagen gibt. Das muss nicht immer ein umzustürzen drohender Baum sein. Das kann auch ein fehlender Heckenrückschnitt sein, der die Sicht auf Kreuzungsbereich erheblich einschränkt oder fehlende Reinigungen von Gehwegen.

Appellieren möchte ich auch an die Eigentümer dafür Sorge zu tragen, dass von ihren Grundstücken keine Gefahren ausgehen. Im beschriebenen Fall werden die Kosten für die erfolgte Ersatzvornahme in Rechnung gestellt. Gar nicht ausdenken möchte ich mir die Folgen, wenn der Baum auf einen vorbeigehenden Spaziergänger gestürzt wäre“, so Bürgermeister Hanno Krause.

Foto: ©Stadt Kaltenkirchen

kaltenkirchen Stadt Kaltenkirchen
Stadt Kaltenkirchen
Stadt Kaltenkirchen
Holstenstraße 14
24568 Kaltenkirchen
Tel.: 04191 / 939-0
Fax: 04191 / 939-100
E-Mail: info (at) kaltenkirchen.de
Homepage: www.kaltenkirchen.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen