Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Stadt Kaltenkirchen

Umbau der Umkleidegebäude der Johannes-Kelmes-Sportanlage

Kaltenkirchen (em) Das Umkleidegebäude der Johannes-Kelmes-Sportanlage wird seit Ende Juli 2019 um einen zusätzlichen Umkleidebereich mit Sanitäranlagen erweitert. Außerdem wird seit Anfang September der vorhandene Jugendraum durch Umbaumaßnahmen vergrößert.

An das vorhandene Umkleidegebäude der Johannes-Kelmes-Sportanlage wird ein ca.150 m² großer Erweiterungsanbau angefügt. In diesem Gebäude entstehen zwei Umkleideräume mit jeweils anschließendem Waschraum, WC und Duschräumen. Die Erschließung erfolgt über das Bestandsgebäude und über einen separaten Zugang im Anbau. Abgehend von dem Vorraum befindet sich ein weiterer Raum, in den der Schiedsrichterraum verlegt wird. Mit der Erweiterung erfolgen Umbaumaßnahmen im Bestand. Der vorhandene Jugendraum wird um die vorhandenen Garagenflächen auf eine Gesamtnutzfläche von ca. 125 m² vergrößert und kann dann vom FSC als Vereinsraum und Büro genutzt werden. Die dadurch entfallenden Garagenflächen werden durch vier Containeranlagen ersetzt, die in unmittelbarer Nähe des Umkleidegebäudes aufgestellt werden. Die Räume beherbergen notwendige Geräte und Materialien für die Großspielfelder sowie Fahrzeuge für die Unterhaltung der Sportanlage.

Für die Maßnahme wurden durch die Stadtvertretung Haushaltsmitteln in Höhe von 655.400 Euro bereitgestellt. Der Kreissportverband hat einen Zuschuss in Höhe von 79.400 Euro bewilligt. „Mit der Erweiterung und dem Umbau des Umkleidegebäudes auf der Johannes-Kelmes-Sportanlage tragen wir zur Förderung des Sports dem erhöhten Bedarf an Umkleideflächen, Sanitär- und Duschanlagen Rechnung. Die Fertigstellung der Maßnahme ist zum Ende des Jahres geplant. Die von der Stadtvertretung einstimmig beschlossenen Planungsarbeiten für die Umsetzung der nächsten Maßnahmen aus dem Sportstättenentwicklungsplan – zur Sanierung des Flutlichtrasenplatzes, zum Rückbau der Tennisplätze und zum Neubau einer Parkplatzanlage an der Schirnauallee gehen weiter voran“, so Bürgermeister Hanno Krause.

Hintergrund
In den vergangenen zwölf Monaten wurden bereits folgende Maßnahmen aus dem Sportstättenentwicklungskonzept umgesetzt:
• Umbau der Tennishalle in eine Multifunktionshalle (Kosten: 195.365,26 Euro; Eröffnung am 24.10.2018)
• Neubau eines Kunstrasenspielfeldes auf der Johannes-Kelmes-Anlage (Kosten: 898.000 Euro; Einweihung am 28.11.2018)
• Einrichtung eines Hundetrainingsplatzes (Kosten: 28.873,81 Euro; Offizielle Eröffnung 30.04.2019)
• Umbau des Umkleidegebäudes der Sportanlage Marschweg (Kosten: 243.000 Euro, Einweihung 09.09.2019)
• Sanierung des Kunstrasenplatzes der Sportanlage Marschweg (Kosten: 263.200 Euro; Einweihung 09.09.2019)

Foto: ©Stadt Kaltenkirchen

kaltenkirchen Stadt Kaltenkirchen
Stadt Kaltenkirchen
Stadt Kaltenkirchen
Holstenstraße 14
24568 Kaltenkirchen
Tel.: 04191 / 939-0
Fax: 04191 / 939-100
E-Mail: info (at) kaltenkirchen.de
Homepage: www.kaltenkirchen.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen