Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich morgens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Tausendfüßler Stiftung

„Frau Holle“ im Familienzentrum

Kaltenkirchen (em) Die Vorweihnachtszeit ist seit jeher die Zeit für Märchen. Am Donnerstag, 7. Dezember, 15 Uhr, ist die Märchenerzählerin Gertrud Bünger mit ihrem Figurentheater „Es war einmal“ im Tausendfüßler Familienzentrum zu Gast, um das Märchen „Frau Holle“ nach dem Text der Brüder Grimm aufzuführen.

Schon im letzten Jahr hatte Gertrud Bünger ihr junges Publikum aus Kitas in Kaltenkirchen und in Alveslohe mit dem Stück „Rapunzel“ verzaubert. Zur Vorstellung im Familienzentrum in Kaltenkirchen, Krückauring 114, sind Groß und Klein ab 4 Jahre herzlich eingeladen. Der Eintritt kostet 5 Euro pro Person. Nach der 45minütigen Vorstellung wird der Nachmittag bei Kaffee, Tee und Kuchen sowie selbstgebackenen Waffeln gemütlich ausklingen. Kartenverkauf bzw. -bestellung im Familienzentrum bei Ulrike Böhl, telefonisch unter 0 41 91 / 50 69 36 oder per mail ulrike.boehl@tausendfuessler-stiftung.de.

Gertrud Bünger aus dem niedersächsischen Holdorf hat sich im Jahre 2013 mit ihrem Theater nebenberuflich selbstständig gemacht und spielt seither in Kindergärten und Schulen, aber auch z.B. in Seniorenheimen. Ihr Repertoire umfasst gegenwärtig neben „Frau Holle“ und „Rapunzel“ die Märchen „Aschenputtel“ und „Däumelinchen“ sowie das Erwachsenenstück „Erlebnisse einer alten Dame“.

Weitere Informationen zum Märchen- und Figurentheater unter www.es-war-einmal.net oder per Mail unter gertrudbuenger@gmx.de.

kaltenkirchen Tausendfüßler Stiftung