Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Technisches Hilfswerk

THW-Neujahrsfest: 200 Jahre Zugehörigkeit

Kaltenkirchen (em) Am vergangenen Samstag hat das Technische Hilfswerk (THW) Kaltenkirchen sein traditionelles Neujahrsfest ausgerichtet. In diesem Rahmen erhielt Günter Holz, ehemaliger Ortsbeauftragter des THW Kaltenkirchen, die Ehrenurkunde für seine 50-jährige Zugehörigkeit zum THW. Insgesamt kamen alle sieben Geehrten auf 200 Jahre THW-Zugehörigkeit – und es hätten noch mehr sein können.

Der Festausschuss des THW Kaltenkirchen hat sich alle Mühe gegeben, die Fahrzeughallen der THW-Unterkunft feierlich zurecht zu machen. Schließlich standen an diesem Abend nicht nur die Neujahrsfeier des THW Kaltenkirchen an, sondern auch Ehrungen für verdiente THW Einsatzkräfte.

47 Einsatzkräften und deren Familienangehörige aber auch Vertreter der THW-Regionalstelle Neumünster, der Viasolution sowie „Nachbarn“ des THW Kaltenkirchen hatten sich am Abend in der THW-Unterkunft eingefunden.

„Wenn ich in die Runde gucke, dann ist es wie ein Blick in die Geschichte dieses Ortsverbandes“, führt Mirco Grönwoldt, amtierender Ortsbeauftragter des THW-Kaltenkirchen in seiner Eröffnungsrede aus. „Denn unter unseren Gästen haben wir auch drei ehemalige Ortsbeauftragte des THW Kaltenkirchen, die mit ihrem Wirken maßgeblich zum Erfolg dieses Ortsverbandes beigetragen haben.

Bei den anschließenden Ehrungen stand dann auch einer von ihnen im Mittelpunkt. Günter Golz erhielt aus den Händen des Regionalstellenleiters der THW-Regionalstelle Neumünster, Stefan Tahn, die Ehrenurkunde des Präsidenten für seine 50-jährige Zugehörigkeit zum THW.

„Viele von uns waren noch nicht einmal geboren, als Günter Golz ins THW eintrat“, begann Stefan Tahn seine Laudatio. „In all den Jahren seiner THW-Zugehörigkeit hat er unzählige Ausbildungen absolviert und letztendlich die Führung des THW Ortsverbandes Kaltenkirchen übernommen, den er über fünf Jahre hinweg erfolgreich ausbaute.“

Nach der 50-jährigen standen drei weitere beeindruckende Ehrungen an. Für seine 30-jährige Zugehörigkeit zum THW wurde Gerd Kracht, für jeweils 25 Jahre wurden Arne Gebert und Alexander Widmann ausgezeichnet. Es folgten die Ehrungen für Bernd David, Jan-Hendrik Knutzen und Marcus Plitt für jeweils 10 Jahre.

„Sieben THW-Einsatzkräfte mit insgesamt 200 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit für das THW durften wir heute ehren. Eigentlich sollten es 260 Jahre werden, doch leider waren sechs Einsatzkräfte, die jeweils für ihre 10-jährige Zugehörigkeit zum THW ausgezeichnet werden sollten, heute verhindert. Aber auch so ist es eine beeindruckende Leistung, für die wir allen Geehrten danken“, schloss Mirco Grönwoldt.

Foto: Gruppenfoto aller Geehrter, vlnr: Stefan Tahn (Leiter THW-Regionalstelle Neumünster), Jan-Hendrik Knutzen, Arne Gebert, Gerd Kracht, Günter Golz, Alexander Wittmann, Marcus Plitt, Bernd David, Mirco Grönwoldt (Ortsbeauftragter THW Kaltenkirchen) ©THW Kaltenkirchen

kaltenkirchen Technisches Hilfswerk
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen