Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich mogens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Tennisverband SH

Ergebnisse vom ITF-Turnier Future Nord

Kaltenkirchen (em) Die ersten Ergebnisse des 2. Future-Nord-Turniers, das noch bis Sonntag, 25. Juni geht, sind schon jetzt beachtenswert.

Dominik Bartels (Suchsdorfer SV) kämpfte, schimpfte und kämpfte. Dann gewann er sein Auftaktmatch gegen Florian Broska (TC Höhr-Grenzhausen) mit 4:6, 7:6(5) und 6:0. Das Match des Suchsdorfers, der in der deutschen Rangliste auf Platz 62 geführt wird, dauerte gegen die Nummer 88 mehr als zwei Stunden.

George Wassow (TC RW Wahlstedt) gewann gegen Elmar Ejupovic (TK GW Mannheim) 6:1, 6:7, 7:6. Das Match des Wahlstedters (dtsch. Rangliste 47) gegen den Mannheimer (52) dauerte mehr als drei Stunden und wurde zum besten Tennis-Krimi bei dem 30.000-Dollar-Turnier „Future Nord“ in Kaltenkirchen. Im Achtelfinale trifft er nun auf seinen schleswig-holsteinischen Kollegen Dominik Bartels.

Etwas überraschend fiel der Sieg von Paul Wörner (TC BW Oberweier, 65. dtsch Rangliste) gegen Denys Mylokostov (UKR) aus. Wörner gewann 4:6, 6:3, 6:1. In der Weltrangliste steht der 20-Jährige auf Rang 853, 395 Plätze hinter Mylokostov.

Weitere Ergebnisse: Alexander Vasilenko (RUS) erreichte die zweite Runde. Frederik Press (Großflottbeker THGC) gab beim Stand von 6:2, 6:7, 3:0 für Vasilenko auf. Tom Kocevar-Dresman (SLO) besiegte Niklas Guttau (NTSV Strand 08) mit 6:3, 6:2. Dominik Böhler (TC Tachenberg) und Julian Onken (TC Groß-Borstel) sowie Nik Razborsek (SLO) erreichten ebenfalls Runde 2. Ebenfalls in Runde zwei: Valentin Guenther (Bielefelder TTC), Felipe Martinez Sarrasague (ARG), Adrian Oetzbach (TC Bredeney).

Bei den Damen erreichte Sophia Intert (TC RW Wahlstedt) durch Aufgabe von Mariana Drazic beim Stand von 4:6, 7:5 und 3:1 für Intert die 2. Runde. Ihr folgte Schwester Amelie Intert (TC RW Wahlstedt) mit einem deutlichen 6:3, 6:1 gegen Kristina Schmiedlova (SVK). Die dritte Schleswig-Holsteinerin, Carolin Schmidt (TC RW Wahlstedt), erreichte die 2. Runde ebenfalls sehr deutlich und schnell mit einem 6:1, 6:1 gegen Alicia Melosch (Großflottbeker THGC). Auch die an eins gesetzte Lisa Matviyenko (Der Club An der Alster) gewann ihr Auftaktmatch unangefochten mit 6:0, 6:4 gegen Emmanuelle Salas (FRA). Und Katharina Gerlach (Tennispark Versmold) an zwei gesetzt, ließ nichts anbrennen: Sie besiegte Tereza Prochazkova (CZE) 6:1, 6:1. Ebenfalls in der 2. Runde sind: Thaisa Grana Pedretti (BRA), Linda Prenkovic (TGS Bieber Offenbach), Albina Khabibulina (UZB), Eva Maria Voracek (TC Rot-Weiß Krumbach), Chantal Sauvant (TC Rüpurr Karlsruhe), Gabriela Da Silva Fick (AUS), Magali Kempen (BEL), Iuliia Sokolovskaia (RUS), Lisa Ponomar (THC Horn und Hamm).

Im Vergleich zum Vorjahr sind die schleswig-holsteinischen Spieler bereits jetzt erfolgreicher. 2016 standen beim ersten Future Nord vier Herren und zwei Damen im Hauptfeld. Dies waren: Björn Petersen, Leonard von Hindte, George von Massow und Leon Schütt sowie Amelie Intert und Carolin Schmidt. Sie alle schieden in der ersten Runde aus. In diesem Jahr stehen von den sechs schleswig-holsteinischen Teilnehmer fünf in der zweiten Runde: Carolin Schmidt, Sophia und Amelie Intert, Dominik Bartels und George von Massow. In der ersten Runde schied der 17-jährige Niklas Guttau (NTVS Strand 08) aus.
Navigation
Termine heute