Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | VHS

Kanada – Tundra und Taiga in seinen nordöstlichen Zipfeln

Kaltenkirchen (em) Am Mittwoch, 27. November von je 19.30 bis 21 Uhr bietet die Volkshochschule zwei interessante Vorträge an.

In dem Reisebericht „Kanada – Tundra und Taiga in seinen nordöstlichen Zipfeln“ führt der Reisejournalist Wolf Leichsenring in entlegene Gebiete. Wer hat sie nicht schon einmal gehört, diese nach Abenteuer klingenden Namen „Neufundland“, „Labrador“ oder „Hudson Bay“. Und genau hierhin führt der Vortrag.

Beginnend mit einer Rundfahrt auf der noch lieblichen Halbinsel Nova Scotia mit ihrem nördlichen Inselableger Cape Breton. Bald aber wird in das rauere, bevölkerungsärmere Neufundland überführt. Von den wilden Küsten aus die freie Sicht auf die Eisbergallee genießen, nach einer weiteren Fährfahrt dann am nordöstlichen Provinzzwilling Labrador landen. Meilen Schotterstraße durch die fast baumlose Tundra- und Taiga-Landschaft.

Nach einem kurzem Südschwenk Richtung Sankt-Lorenz-Strom wird ein weiteres, quasi arktisches Ziel angesteuert, nämlich die Hudson Bay hoch oben im nördlichen Zipfel der Provinz Québec. Dort erleben die Teilnehmer den Zusammenprall von moderner, technisierter Zivilisation mit den Lebensgewohnheiten der Ureinwohner, den „Crees“.

Eintritt: 12 Euro

„Evolutionäre Medizin: Kampf gegen Antibiotikaresistenzen“
Außerdem geht es im Vortrag der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft (SHUG), Sektion Kaltenkirchen, um „Evolutionäre Medizin: Kampf gegen Antibiotikaresistenzen“. Antibiotikaresistenzen breiten sich derzeit mit großer Geschwindigkeit bei menschlichen Krankheitserregern aus. Einige Infektionen lassen sich deswegen schon gar nicht mehr behandeln. Antibiotikaresistenzen werden bereits zu den größten Gefahren für die öffentliche Gesundheit gezählt.

Was kann man dagegen tun? Ein zentrales Problem liegt in der Entstehung und Ausbreitung der Resistenzen, also in der Art und Weise, wie die Krankheitserreger evolvieren und sich an Antibiotika anpassen. Dieser Aspekt wird bei vielen Krankheitserregern nur unzureichend verstanden. Prof. Dr. Hinrich Schulenburg erläutert, in welcher Art und Weise Erkenntnisse zur Evolution der Krankheitskeime helfen können, nachhaltige Behandlungsstrategien zu entwickeln und hierüber Lösungsansätze zur Antibiotikakrise zu finden. Dies ist ein wichtiges Feld der Evolutionären bzw. Darwinschen Medizin, das aktuell in der Forschung verfolgt wird. Die vorgetragenen Überlegungen werden mit Hilfe aktueller Untersuchungsergebnisse veranschaulicht.

Eintritt: 5 Euro (ermäßigt: 2 Euro); Mitglieder der SHUG frei

Weitere Infos und Anmeldungen unter Tel.: 0 41 91 / 91 760 oder unter: www.vhskaltenkirchen.de

kaltenkirchen VHS
VHS Kaltenkirchen
VHS Kaltenkirchen
Am Kretelmoor 40
24568 Kaltenkirchen
Tel.: 04191 / 9176-0
E-Mail: info (at) vhskaltenkirchen.de
www.vhskaltenkirchen.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen