Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Via Solutions Nord

A7-Vollsperrung ab 23. September

Nützen (em) Für die Herstellung des Überbaus des A7-Bauwerks Anschlussstelle (AS) Kaltenkirchen (BW 211) ist das Aufstellen eines Traggerüsts nötig. Um dieses einzubauen, muss die Autobahn A 7 zwischen AS Kaltenkirchen (18) und AS Henstedt-Ulzburg (19) vom Samstag, 23. September, 20 Uhr, bis zum Sonntag, 24. September, 10 Uhr, gesperrt werden.

Die Umleitungen für die Vollsperrung sind großräumig ausgeschildert:
Die Umleitung U 43a von Süden nach Norden führt über die Anschlussstelle Henstedt-Ulzburg und Kisdorf-Feld (L 326) sowie die Hamburger Straße (L 320) zur Anschlussstelle Kaltenkirchen.
Der A7-Verkehr aus Norden kommend wird wie folgt umgeleitet:
Von der AS Kaltenkirchen über die Kaltenkirchener Straße und die Kieler Straße (B4) sowie die Holsteiner Chaussee (B 4) zur AS HH-Eidelstedt (21) wieder auf die A7.

Für den Fernverkehr bietet sich als Ausweichroute von Süden kommend die Autobahn A 1 ab dem Horster Dreieck (37) bis zum Autobahndreieck Bargteheide, gefolgt von der A 21 bis nördlich Bad Segeberg und der Bundesstraße 205 bis zur Anschlussstelle Neumünster-Süd (15) auf die A 7 an.
Von Norden kommend kann der Fernverkehr von der Anschlussstelle NeumünsterSüd (15) über die B 205, die A 21 und die A 1 am Horster Dreieck (37) wieder auf die A 7 stoßen.

Weitere Informationen zum Ausbau der Bundesautobahn A 7 und zur Errichtung des Lärmschutzdeckels Schnelsen sind im Internet unter www.via-solutions-nord.de zu finden.
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen