Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | AKN

AKN setzt Busse zwischen Neumünster und Kaltenkirchen ein

Kaltenkirchen (em) Im Oktober führt die AKN Eisenbahn GmbH notwendige, nicht verschiebbare Instandhaltungsarbeiten auf der Linie A1 Neumünster – Eidelstedt durch. Daher werden ab Anfang bis Mitte Oktober alle Züge zwischen Neumünster und Kaltenkirchen durch Busse ersetzt. Im Zug der Bauarbeiten werden Bahnübergänge in Großenaspe gesperrt. Die AKN weist besonders darauf hin, dass die Schmalfelder Au während des Bauzeitraums vom 4. bis 18. Oktober zwischen Bad Bramstedt Höhe Kurhaus und Schlosspark für Wassersportler gesperrt wird.

Details: Auf der Linie A1 werden von Montag, 4. Oktober, 18.40 Uhr, bis Montag, 18. Oktober, 1 Uhr, alle Züge zwischen Neumünster und Kaltenkirchen durch Busse ersetzt. Die AKN richtet einen Ersatzverkehr mit Bussen ein. In Bad Bramstedt können die Busse nicht am Haltepunkt „Bad Bramstedt Kurhaus“ halten. Für Reisende zwischen den beiden Haltepunkten „Bad Bramstedt Kurhaus“ und „Bad Bramstedt“ richtet die AKN daher einen zusätzlichen Pendelverkehr mit Großraumtaxen ein. Für die Bauarbeiten ist es nötig, drei Bahnübergänge in Großenaspe zeitweise zu sperren: „Höpenredder“ (7. bis 11. Oktober) und „Brokenlander Straße“ (14. bis 16. Oktober) sowie „Waldweg“ (13. bis 15. Oktober) Anliegende Grundstücke sind für Rettungsfahrzeuge erreichbar. Radfahrende und Fußgänger:innen sowie Pkw können die Bahnübergänge nicht passieren. Die Bauarbeiten ziehen zum Teil erheblichen Lärm auch in den Nachtstunden nach sich, da teilweise – insbesondere an den Wochenenden – rund um die Uhr gearbeitet wird. Die AKN ist bemüht, die Belästigungen durch Lärm und Staub so gering wie möglich zu halten und bittet um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.

Durch den Einsatz der Busse verlängern sich die Fahrtzeiten. Fahrräder können in den Bussen nicht mitgenommen werden. Hinweis für mobilitätseingeschränkte Reisende: Die Busse bieten einen Niederflureinstieg. Die AKN bittet Reisende, sich rechtzeitig über den Ersatzfahrplan zu informieren: 04191/933 933 oder www.akn.de. Im Ersatzfahrplan sind die Haltestellen der Busse benannt.

kaltenkirchen AKN
Navigation
Termine heute