Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Aktuell

Night of Lights soll mit der Politik ins Gespräch kommen

Kreis Segeberg (em) ... warum nicht in Kaltenkirchen? Corona ist eine unvorstellbare Katastrophe für die gesamte Veranstaltungsbranche und unsere Kultur von Festivals und Veranstaltungen. Jeder Veranstalter, jede Eventfirma, jeder Künstler, jeder Roadie und auch jeder Festivalbesucher haben meine volle Unterstützung.

Festivals, Konzerte, Veranstaltungen aller Art leisten einen unschätzbaren Beitrag zu unserer Kultur und Gesellschaft.

Ziel der heutigen Night of Lights ist ausdrücklich, mit der Politik ins Gespräch zu kommen und einen flammenden Appell an die Politik zur Rettung der Veranstaltungskultur und der sie tragenden Firmen zu richten.

Stephan Holowaty: „Mir ist das sehr wichtig und daher wollte ich als Landtagsabgeordneter diesem Ruf gerne nachkommen und mit der Branche heute Abend bei der Night of Lights in Kaltenkirchen ins Gespräch kommen. Nach einer ersten Zusage haben mich die Veranstalter leider am Freitag ausdrücklich ausgeladen - angeblich wegen Corona-Auflagen. Das Ziel, mit der Politik ins Gespräch zu kommen, wird so leider nicht erreicht, wenn man unter sich bleiben möchte. Ich finde das sehr schade - dies ist eine vergebene Chance für die Veranstaltungsbranche. Ich hoffe, dass dies an anderen Orten anders gehandhabt wird. Die Veranstaltungsbranche und unsere gesamte Veranstaltungs- und Festivallandschaft hat die Aufmerksamkeit verdient. Ich wünsche der Aktion daher dennoch viel Erfolg.“

kaltenkirchen Aktuell
Navigation
Termine heute