Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Aktuell

Neue Formen der Vermittlungsarbeit an der KZ-Gedenkstätte

Kaltenkirchen (em) Erstmals Comic- und Graphic Novel-Workshop in der KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen. Geschichte(n) sichtbar- und erlebbar machen! Die KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen in Springhirsch geht neue künstlerische und kreative Wege:

Unter der Anleitung der Illustratorin und Kulturvermittlern Julia Kaergel und mit Hilfe finanzieller Unterstützung durch die Stiftung der Sparkasse Südholstein veranstaltet die KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen in Springhirsch zwischen dem 18. September und dem 20. September erstmals einen Comic- und Graphic Novel-Workshop auf dem Gelände der KZ- Gedenkstätte. Die im Rahmen der Segeberger Kulturtage stattfindende dreitägige Veranstaltung ist kostenfrei. Herzlich willkommen sind Jugendliche ab 14 Jahren bzw. ab der 8. Klasse.

In dem Workshop setzen sich die Teilnehmer*innen zunächst mit den Geschichten des KZ Kaltenkirchen auseinander. Anschließend verarbeiten die Jugendlichen ihre Eindrücke zu diesem Ort auf ganz vielfältige Art: Es werden kritische Zeichnungen, poetische Bilder und kurze Graphic Novels erschaffen. Auf diese Weise entstehen viele neue, ganz individuelle und kreative Auseinandersetzungen mit Geschichte(n), Erinnerung und Eindrücken. So wird der historische Ort in all seinen Facetten durch die Zeichnungen der jungen Menschen sichtbar- und erlebbar gemacht. Die KZ-Gedenkstätte möchte weitere besondere Bildungsformate wie dieses verstetigen, sodass die Angebotspalette der gedenkstättenpädagogischen Arbeit ab dem kommenden Jahr quantitativ und qualitativ erweitert wird.

Anmeldungen zu diesem besonderen, kreativen, abwechslungsreichen und spannenden Workshop sind bis Montag, 14. September 2020 unter der E-Mail-Adresse schule@kz-kaltenkirchen.de oder der Telefonnummer 04191 – 723428 möglich. Treffpunkt für den Workshop ist die KZ-Gedenkstätte in Springhirsch.

Für weitere Informationen und Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Leiter der Gedenkstätte, Marc Czichy, unter der Telefonnummer 04191 – 723428 oder unter der Mailadresse mc@kz-kaltenkichen.de

Foto: Hans-Jürgen Kütbach, Vorsitzender des Trägervereins der KZ-Gedenkstätte, präsentiert das Veranstaltungsplakat (Foto: Segeberger Kulturtage)

kaltenkirchen Aktuell
Navigation
Termine heute