Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Leibniz Privatschule

Quereinsteiger und Lehrkräfte aus dem Ausland genehmigen

Kaltenkirchen/Elmshorn (em) Die Elmshorner Landtagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführerin der CDU-Fraktion im Kieler Landtag, Birte Glißmann, besuchte am Freitag, 12. August, die Leibniz Privatschule in Elmshorn am Ramskamp. Das Anliegen der CDU-Politikerin: Welche Probleme bewegt Norddeutschlands größte Privatschule in diesen Tagen, da aufgrund des Lehrermangels landesweit inzwischen etwa 2000 Nicht-Lehrer an Schulen eingesetzt sind.

Von Seiten der Leibniz Privatschule nahm die Geschäftsführung mit Barbara Manke-Boesten an der Spitze an der Unterredung teil. „Wir haben immer wieder große Probleme mit der Schulaufsicht in Kiel, die oft aus nicht-nachvollziehbaren Gründenden Lehrkräften aus dem In- und Ausland sowie Quereinsteigern eine unbefristete Unterrichtsgenehmigung versagt“, beklagte die Schulgründerin der LPS. Und das, obwohl die Lehrkräfte an der LPS 50 Stunden Weiterbildung (außerhalb der Unterrichtszeit) pro Schuljahr vorweisen müssten.

„Um dem Lehrermangel entgegenzutreten, ist es unabdingbar, auch Lehrkräften mit ausländischen Abschlüssen oder Quereinsteigern Unterrichtsgenehmigungen zu erteilen. Daher haben die Regierungskoalitionen eine erleichterte Erteilung von Unterrichtsgenehmigungen bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung der Qualitätsstandards vereinbart“, so Glißmann.

Manke-Boesten erläuterte Birte Glißmann darüber hinaus den neuen Studiengang „Master of Education“, den die Leibniz Privatschule gemeinsam mit dem Augsburger Universitätsprofessor Klaus Zierer (Hrsg. Der Hattie Studien in Deutschland) initiieret hat. Die Online- und Präsenz-Ausbildung hat in diesen Tagen begonnen und ermöglicht Quereinsteigern einen qualifizierten Hochschulabschluss. Geplant ist, dies auch dem Bildungsministerium vorzustellen.

Die gerade ausgebaute Leibniz Privatschule in Elmshorn ist bereits wieder voll ausgebucht. Am Einschulungstag, traditionell am Samstag vor dem ersten Schultag, starteten vier neue Grundschulklassen und vier neue 5. Klassen. In der Oberstufe hatten drei neue Klassen des elften Jahrgangs (E-Phase/Obersekunda) am Montag ihren ersten Tag an der Leibniz Privatschule, die aktuell von 1141 Schülern besucht wird – von Kinderkrippe bis Abitur.

Am zweiten Standort in Kaltenkirchen starteten vier neue erste Klassen und drei neue fünfte Klassen sowie zwei Profiloberstufen. Schülerzahl hier: 753.

Die Leibniz Privatschule Elmshorn feiert am 21. August ihr 16-jähriges Bestehen, die Leibniz Privatschule Kaltenkirchen inklusive des Vorgängers Hitzhusen/Weddelbrook am 1. September ihr 14-jähriges Bestehen.

Foto: Landespolitik in der Leibniz Privatschule Elmshorn: Die Elmshorner Landtagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführerin der CDU im Kieler Landtag, Birte Glißmann (l.), besuchte die Schule am Ramskamp und wurde von der Geschäftsführung begrüßt: Dr. Tineke Boesten, Gerhard Tolkmit, Henk Boesten, Barbara Manke-Boesten u. Egon Boesten. © Lienau

kaltenkirchen Leibniz Privatschule
Leibniz Privatschule
Leibniz Privatschule Elmshorn
Ramskamp 64b
25337 Elmshorn

Leibniz Privatschule Kaltenkirchen
Werner-von-Siemens-Straße 14
24568 Kaltenkirchen
Elmshorn:
info (at) Leibniz-Privatschule.de
www.leibniz-privatschule.de

Kaltenkirchen:
kaltenkirchen (at) leibniz-privatschule.de
www.leibniz-privatschule.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute