Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Lions Club

26. Benefiz Golfturnier des Lions Clubs Alveslohe

Alveslohe (em) So etwas nennt man wohl eine Win-win-Situation: Stundenlange Bewegung unter strahlend blauem Himmel auf der gepflegten Anlage des Golfclubs Gut Kaden und dabei gleichzeitig Gutes tun. So etwas ging tatsächlich ganz einfach beim inzwischen schon traditionellen Benefiz-Golfturnier, das der erste rein weibliche Lions Club Alveslohe jetzt ausrichtete.

Nachdem im vergangenen Jahr coronabedingt eine Zwangspause eingelegt werden musste, lockte nun das satte Grün in idyllischer Landschaft immerhin 76 Teilnehmer, in Alveslohe ihre Schläger auszupacken, um beim 26. Turnier der Lions-Damen um den Sieg zu kämpfen.

Um Punkt Zwölf rief eine Trompete zum „Kanonenstart“. „Texas Scramble über 18 Löcher“, lautete die Vorgabe: Ein populäres Turnier- und Mannschaftsspiel, bei dem Teams, die aus mindestens zwei Spielern bestehen, gegeneinander antreten.

Eine beliebte Veranstaltung, die, so Schatzmeisterin Ina Stein „auch Teilnehmer aus Leipzig, Bonn und Berlin“ nach Alveslohe lockte.
Zwei Teilnehmer – Dieter Siebert und Dr. Manfred Stein haben bisher bei allen Turnieren teilgenommen und die Lions-Damen unterstützt.

Wie in den Jahren zuvor sorgten die Lions-Damen wieder dafür, dass den Spielern nicht so schnell die Puste ausging. Während des ganzen Tages wurden an zwei Verpflegungshäuschen leckere Häppchen, Würstchen, selbstgebackener Kuchen, Obst und diverse Getränke angeboten – alles ausnahmslos gespendet.

Natürlich muss es am Ende jedes Turniers auch einen Sieger geben. Am späten Nachmittag stand fest: Diesmal ging der Lorbeer für 49 erkämpfte Nettopunkte an das Team Elia F. Reinecke (GC Gut Glinde) und Thomas Kobjolke (GC Berlin Prenden). Auf Platz 2 mit 48 Punkten folgten Jörg Hamdorf (GC Gut Waldhof) und Holger Rathje (GLC Gut Kaden).

Bei aller sportlichen Begeisterung stand aber natürlich der Benefiz-Gedanke wie immer an erster Stelle.
Von dem Erlös von insgesamt 16.000 Euro überreichte Lions Vize-Präsidentin Sabine Lemcke bei einem gepflegten Abendessen im Restaurant von Gut Kaden einen Scheck über 10.000 Euro an Petra Harms vom Don-Bosco-Haus in Mölln. Das restliche Geld wird für andere Projekte der Lions Damen benötigt. Obwohl im letzten Jahr das Turnier ausgefallen war, konnten auch 2020 ebenfalls 10.000 Euro an das Don- Bosco-Haus übergeben werden, da die Einladungen mit den Sponsoren bereits verschickt worden waren und keiner das Geld zurückgezogen hatte.

Die Alvesloher Lions-Damen unterstützen seit Jahren diese Therapie- und Fördereinrichtung für Menschen mit schwersten Mehrfachbehinderungen. Die hohe Summe war durch Sponsoren- und Startgelder zusammengekommen.

In einer bewegenden Rede berichtete die Don-Bosco-Vorstandsvorsitzende Harms, wie die Spendengelder aus den vergangenen Jahren verwendet wurden und welche Pläne man mit Hilfe der neuen Lions-Spende nun umsetzen kann.
Als Dankeschön wurde an die Teilnehmer ein Flyer verteilt, in dem alle bisherigen Spenden des Lions Clubs Alveslohe aufgeführt sind.

Foto: Schlagfertig. Auch diese Teilnehmer am 26. Benefiz-Golfturnier waren angetreten, um nach der Devise der Alvesloher Lions-Damen Gutes zu tun und Spaß dabei zu haben.
Von links: Dieter Sanne, Heidi Siebert, LCA, Inge Sanne, Ina Stein, LCA, Ingrid Witten, Anne Pinkepank

kaltenkirchen Lions Club
Navigation
Termine heute