Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Polizeidirektion Bad Segeberg

Wohnungsbrand - Mehrfamilienhaus evakuiert

Kaltenkirchen (em) - Am Sonntag, 5. Juli 2020 um 4.28 Uhr mussten Polizei und Feuerwehr zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Bachstraße ausrücken. Bei Eintreffen stellten die Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung fest. Die Feuerwehr hatte das Gebäude bereits evakuiert.

Nach ersten Ermittlungen durch die Polizei brannte es im Schlafzimmer einer 35jährigen Bewohnerin. Die Flammen griffen auf weitere Räume der Wohnung im Dachgeschoss über. Die Ursache für das Feuer ist noch unklar. Die Freiwillige Feuerwehr Kaltenkirchen löschte das Feuer.

Die Kriminalpolizei in Bad Segeberg hat die Ermittlungen zur Brandursache und genauen Schadenshöhe aufgenommen. Die Bewohner durften im Anschluss an die Löscharbeiten nicht wieder in ihre Wohnungen. Ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Kaltenkirchen erschien am Brandort und übernahm eine Unterbringung der Hausbewohner. Der Brandort im Dachgeschoss selbst wurde beschlagnahmt.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg

kaltenkirchen Polizeidirektion Bad Segeberg
Navigation
Termine heute