Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Stadt Kaltenkirchen

Impfzentrum Kaltenkirchen offiziell in Betrieb

Kaltenkirchen (em) Das Impfzentrum Kaltenkirchen ist seit dem 4. Januar 2021 als 1. Impfzentrum des Kreises Segeberg – und eines von 15 Impfzentren im Land Schleswig-Holstein - wie geplant um 13 Uhr in Betrieb gegangen. Mit dabei waren Landrat Jan Peter Schröder und Bürgermeister Hanno Krause sowie zahlreichen Vertretende von Presse, Rundfunk und Fernsehen.

Die 15 Impfzentren werden zunächst zwischen 13 und 18 Uhr geöffnet sein. Sobald ausreichend Impfstoff verfügbar ist, werden weitere Impfzentren geöffnet. Auch die Betriebszeiten werden dann erweitert.

Landrat Jan Peter Schröder sagte heute zum Start des Impfzentrums in Kaltenkirchen: "Am heutigen Tag schauen wir mit Zuversicht in die Zukunft. Das neue Jahr startet mit der Botschaft: Wir haben endlich etwas gegen das Coronavirus in der Hand! Lassen Sie uns alles dafür tun, die Corona-Lage in den Begriff zu bekommen und uns gegenseitig alle zu schützen." Der Landrat appellierte an die Impfbereitschaft der Bürger*innen.

„Mein Dank gilt dem Landrat und seinem Team für die schnelle Einrichtung des Impfzentrums in Kaltenkirchen. Damit kann die Stadt Kaltenkirchen als Mittelzentrum ihrem Versorgungsauftrag für die Stadt Kaltenkirchen und das Umland einmal mehr Rechnung tragen. Ich hoffe, dass schnellstens genügend Impfstoff zur Verfügung steht, um endlich wieder in ein normales Leben kommen zu können.“, so Bürgermeister Hanno Krause.

Zu den derzeit Impfberechtigten zählen insbesondere Pflegekräfte stationärer Pflegeeinrichtungen und ambulanter Pflegedienste sowie Mitarbeitende von Rettungsdiensten und Menschen, die 80 Jahre oder älter sind. Auch das Personal einzelner Praxen, in denen hoch vulnerable Patientengruppen behandelt werden, gehören dazu.

Impfberechtigte können für sich unter der Rufnummer 116 117 oder online unter www.impfen-sh.de einen Termin buchen, sofern verfügbar. Buchungen sind derzeit jeweils wochenweise möglich. Damit soll zum einen die tatsächliche Wahrnehmung der Termine und zum anderen die Verfügbarkeit des Impfstoffes sichergestellt werden.

Foto: Günter Dreessen aus Bad Segeberg ist einer der ersten „Impflinge“ in Kaltenkirchen ©Stadt Kaltenkirchen

kaltenkirchen Stadt Kaltenkirchen
Stadt Kaltenkirchen
Stadt Kaltenkirchen
Holstenstraße 14
24568 Kaltenkirchen
Tel.: 04191 / 939-0
Fax: 04191 / 939-100
E-Mail: info (at) kaltenkirchen.de
Homepage: www.kaltenkirchen.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute