Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Stadt Kaltenkirchen

Planungen für Neubau der Skateranlage beginnen mit Beteiligung

Kaltenkirchen (em) Die im Jahr 2000 erbaute Skateranlage in der Barmstedter Straße soll im nächsten Jahr durch einen Neubau ersetzt werden. Dafür hat die Stadtvertretung in diesem Jahr Haushaltsmittel in Höhe von 50.000 € für die Planung und 350.000 € für die bauliche Umsetzung im kommenden Jahr (2022) über eine Verpflichtungsermächtigung bereitgestellt.

Die Planungsarbeiten sollen jetzt mit einer Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger beginnen, die ihre Anregungen und Vorschläge für den Neubau der Skateranlage an die Stadtverwaltung richten können.

Ansprechpartnerin ist im Rathaus (Holstenstr. 14, 24568 Kaltenkirchen) Sina Kuchenbecker aus dem Fachbereich Tiefbau und Straßenplanung, Tel. 04191- 939 456, E-Mail: Tiefbau-Stadtplanung@kaltenkirchen.de.

Ende kommender Woche findet eine Videokonferenz mit den derzeit die Skateranlage Nutzenden, Mitgliedern der Jugendstadtvertretung und Stadtjugendpflegerin Katrin Voß statt.
„Der Aufwand zur Sicherstellung der Verkehrssicherheit der Skateranlage hat altersbedingt sehr zugenommen, sodass ein Neubau die wirtschaftlichere Lösung darstellt und ebenso zur Erhöhung der Attraktivität der Anlage beiträgt. Prima, dass sich die Jugendlichen dabei beteiligen“, so Bürgermeister Hanno Krause.

kaltenkirchen Stadt Kaltenkirchen
Navigation
Termine heute