Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Stadt Kaltenkirchen

Lesung von Putlitzer Kurzgeschichten begeisterte Besucher

Kaltenkirchen (em) Nachdem Interessierte im letzten Jahr die städtische Veranstaltung „Lesung von Putlitzer Kurzgeschichten“ lediglich im Internet verfolgen konnten, fand sie nun am Freitag, den 19.11.21, wieder als Präsenz-Veranstaltung im neuen Mehrgenerationenhaus, Am Markt 2 – 2 b, unter Beachtung der Corona-Regeln statt.

Die Besucherinnen und Besucher konnten in einer gemütlichen Atmosphäre eine rundum gelungene ca. 1 ½ stündige Veranstaltung genießen.

Bürgervorsteher Hans-Jürgen Scheiwe, der die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen hatte, begrüßte die Gäste. Hierunter waren auch der Putlitzer Ehrenbürgermeister, Herr Bernd Dannemann sowie der amtierende Putlitzer Bürgermeister, Herr Udo Burzyk.

Frau Renate Volkland übernahm souverän die Moderation. In der nun zum sechsten Mal stattgefundenen Veranstaltung trugen als Vorleserinnen bzw. Vorleser von der noch amtierenden Jugendstadtvertretung, Frau Emma Charlotte Conrad und Frau Lena Hellmut, sowie aus der Kaltenkirchener Politik Frau Susanne Steenbuck, Herr Thies Rickert und Herr Hanno Knierim gekonnt die Putlitzer Kurzgeschichten vor. Für die musikalische Begleitung konnte der sehr talentierte Anton Maiwald gewonnen werden, der die Zuhörenden mit seiner Gitarre in seinen Bann zog. Auch darf natürlich nicht das Mitwirken und Engagement der Volkshochschule Kaltenkirchen und des Kaltenkirchener Mehrgenerationenhauses unerwähnt bleiben.

Mit der kostenlosen Veranstaltung und den hier vorgetragenen Kurzgeschichten, die als Siegertexte aus dem jährlich wiederkehrenden Putlitzer Wettbewerb „Verleihung des Putlitzer Preises“ hervorgegangen sind, möchte die Stadt Kaltenkirchen auf die städtepartnerschaftliche Beziehung mit der Stadt Putlitz aufmerksam machen.

Putlitz ist eine Stadt im nordwestlichen Brandenburg im Landkreis Prignitz mit ca. 2.700 Einwohnerinnen und Einwohnern. Sie ist Sitz des Amtes Putlitz-Berge, dem auch die Gemeinden Berge, Gülitz-Reetz, Pirow und Triglitz angehören. Putlitz liegt im Norden der Prignitz an der Stepenitz. Im Bereich der Gemeinde liegen das Natur-schutzgebiet Putlitzer Hainholz und Teile der Naturschutzgebiete Stepenitz und Ma-rienfließ sowie Teile des Fauna- und Flora-Gebietes Mathildenhofer See. Die Stadt Putlitz gehört zu den ältesten Städten der Prignitz. Die erste urkundliche Erwähnung einer slawischen Burg gab es bereits im Jahr 946. Sie verfügt noch heute über einen Burgturm und ein Burgfräulein.

Sollte das Interesse an der Stadt Putlitz geweckt worden sein, so sind im Internet unter
www.putlitz.de noch weitere Informationen zu erhalten.

Die nächste Lesung von Putlitzer Kurzgeschichten findet in Kaltenkirchen voraussichtlich wieder am bundesweiten Vorlesetag, am Freitag, den 18. November 2022 statt.

Foto: Eine der Vorleserinnen, Emma Charlotte Conrad, aus der Jugendstadtvertretung. © Stadt Kaltenkirchen

kaltenkirchen Stadt Kaltenkirchen
Stadt Kaltenkirchen
Stadt Kaltenkirchen
Holstenstraße 14
24568 Kaltenkirchen
Tel.: 04191 / 939-0
Fax: 04191 / 939-100
E-Mail: info (at) kaltenkirchen.de
Homepage: www.kaltenkirchen.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute