Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Stadt Kaltenkirchen

Aktionsplan Inklusion: Radtour für ALLE startet

Kaltenkirchen (em) Am Dienstag, den 05.04.2022, startet um 16:30 Uhr die 1. Inklusive Radtour „Radtour für ALLE“ vom „Blauen Haus“ der Lebenshilfe in der von-Bodelschwingh-Str. 4. Bereits um 15:30 Uhr startet die Radtour für ALLE vor dem Rathaus in Henstedt-Ulzburg. Denn die Radtour für ALLE wird gemeinsam von den ADFC Ortsgruppen Kaltenkirchen und Henstedt-Ulzburg mit Unterstützung von Kooperationspartnern organisiert.

Im Planungs- und Organisationsteam sind neben Mitgliedern der ADFC Ortgruppen aus Kaltenkirchen und Henstedt-Ulzburg Vertreterinnen und Vertreter der Lebenshilfe und des Rauhen Hauses, des Vereins Radeln ohne Alter (Rikscha-Ausfahrten), die Behindertenbeauftragten aus Henstedt-Ulzburg und Kaltenkirchen und Torben Bröer.

„Erfahrene ADFC-TourGuides haben Radtouren in die Umgebung von Kaltenkirchen und Henstedt-Ulzburg auf Fahrradwegen, verkehrsarmen Straßen und Nutzwegen die mit dreirädrigen Fahrrädern befahrbar sind, entwickelt. Die Leistungsanforderungen sind darauf ausgerichtet, dass auch untrainierte Radler und Radlerinnen die Touren absolvieren können.“, erklärt Andreas Gaden, der Vorsitzende des ADFC Kaltenkirchen.

Der Beauftragte der Stadt Kaltenkirchen für Menschen mit Behinderung, Andreas Mecke, ergänzt, „Teilnehmende, die in Einrichtungen der Behindertenhilfe leben, werden bei Bedarf von (ehrenamtlichen) Mitarbeitenden oder Angehörigen ihres Vertrauens begleitet. Diese „Radtouren für Alle“ sollen mehrmals im Jahr angeboten werden.“

Für die Radtour ist eine Anmeldung bis spätestens 29.03.2022 unter Tel. 04191/50770, Email: radtouren-fuer-alle@kaltenkirchen.de oder mit einem in leichter Sprache verfassten Anmeldebogen erforderlich.

„Mit diesem sportlichen Angebot wird auch eine weitere Maßnahme aus unserem Maßnahmenkatalog zur Umsetzung des Aktionsplans Inklusion verwirklicht. Dafür bedanke ich mich beim Planungs- und Organisationsteam herzlich und wünsche allen Teilnehmenden viel Spaß. Vielleicht kann ich selbst auch meine Teilnahme einrichten.“, so Bürgermeister Hanno Krause.

Foto: Bürgermeister Hanno Krause, Andreas Gaden (Vorsitzender des ADFC Kaltenkirchen, 2.v.l.), Andreas Mecke (Beauftragter der Stadt Kaltenkirchen für Menschen mit Behinderung, rechts) und Sabine Schaefer-Maniezki (im Rathaus zuständig für Integration und Inklusion) bei der Vorstellung des Projekts „Radtour für ALLE“ und der für die Begleitung der Radtour bedruckten Warnwesten vor dem Rathaus. ©Stadt Kaltenkirchen

kaltenkirchen Stadt Kaltenkirchen
Navigation
Termine heute