Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Stadt Kaltenkirchen

Johannes-Kelmes-Sportanlage bekommt ein 4. Großspielfeld

Kaltenkirchen (em) Auf der Johannes-Kelmes-Sportanlage wird zur Zeit ein weiteres Großspielfeld gebaut. Mit der Baumaßnahme erfolgt eine Gesamteinzäunung der Sportanlage sowie die Herstellung einer neuen Wegeverbindung.

Es handelt sich bei der Maßnahme um eine Fortschreibung des Sportstättenbedarfs- und –entwicklungsplanes, die in der Sitzung des Jugend-, Sport- und Bildungsausschusses am 15.09.2020 nach vorheriger Beratung in der AG Sportstättenentwicklungsplan beschlossen wurde. Die AG besteht aus Mitgliedern der Sportvereine, der Politik, des Kreissportverbandes und der Verwaltung.

Die Stadtvertretung hat für die Maßnahmen Haushaltsmittel in Höhe von insgesamt 1.824.000 € bereitgestellt. Der Kreissportverband Segeberg fördert das Großspielfeld mit 100.000 €.
„Mit dem Bau des 4. Großspielfeldes investieren wir noch einmal erheblich in unsere Johannes-Kelmes-Sportanlage. Die Fertigstellung ist für den Sommer 2022 geplant.

Die Förderung unserer Sportvereine ist uns sehr wichtig. Sie leisten einen erheblichen positiven Beitrag für unser gesellschaftliches Miteinander.“, so Bürgermeister Hanno Krause.
Die Baumaßnahme umfasst den Neubau eines mit Kork-Sand verfüllten Kunstrasenplatzes mit einem Erschließungsweg, den barrierefreien Anschluss über das bestehende bzw. zu ergänzende Wegenetz an das vorhandene Umkleidegebäude und die Herstellung eines Pflegeweges.

Der neue Kunstrasenplatz hat eine Spielfeldgröße von 105 x 68 m netto und ist sowohl als Großspielfeld, als Jugendspielfeld (mit entsprechenden Winkelmarkierungen) und für American Football (mit einer Basislinierung und 2 schwenkbaren Football-Toren) nutzbar. Außerdem wird eine 6-Mast-Flutlichtanlage, die für beide Spielhälften getrennt schaltbar ist, errichtet. Die Masten sind 16 m hoch und werden mit energiesparenden LED ausgestattet.

Auch das neue Spielfeld steht den Fußballvereinen der Stadt (Kaltenkirchener Turnerschaft von 1894 e. V.- Fußballabteilung, FSC Kaltenkirchen von 1988 e.V., Fetihspor Kaltenkirchen e.V.) sowie dem Football-Verein zur gemeinschaftlichen Nutzung zur Verfügung.

Für die Gestaltung des neuen Großspielfeldes waren umfangreiche Räumarbeiten erforderlich. Innerhalb der Spielfeldfläche wurden ca. 12.000 cbm Oberboden abgetragen, die in seitlichen Flächen und den angrenzenden Hängen neben Platz 3 aufgebracht wurden und mit einer Wiesenansaat (regionales Saatgut) bepflanzt werden.

Im Bereich der nordöstlichen Spielfeldecke – zum See hin gelegen - wurde eine Auffüllung von ca. 2,5 m erforderlich, die mit Gabionen („Wände/Mauern“ aus Steinen in einem Zaungeflecht) in zwei Ebenen und Ausrichtungen abgefangen wird.

Der Wander- und Radweg von der Barmstedter Straße, der entlang des Klubheims führt, wird nebst der bestehenden Beleuchtung vor die Einzäunung verlegt.

Um die Johannes-Kelmes-Sportanlage werden rund 6.090 Sträucher gepflanzt, besonders in der Hanglage, um dort auch den Sandboden zu sichern. Angepflanzt werden Sanddorn, Ginster, Rosen, Schneeball und Weiden. In der Anlage verteilt werden verschiedene Jungbäume - Feldahorn, Waldkiefer, Wildbirne und Esskastanie – sowie an prägnanten Stellen 10 Solitärbäume – Esskastanien (4), Zerr-Eiche und Mehlbeere - gepflanzt. Die Pflanzen sind gut für die Insekten- und Vogelwelt und entsprechen den Ansprüchen an dieses spezielle, trockenwarme Klima des ehemaligen Sandabbaugebietes im urbanen Raum.
Am Eingang zur Anlage entstehen 30 neue Abstellplätze für Fahrräder.

Foto: Bürgermeister Hanno Krause und Fachbereichsleiterin Kathrin Schwanke bei der Vorstellung der Baumaßnahme 4. Großspielfeld in der Johannes-Kelmes-Sportanlage mit (von links) Bernd Wenzel (Firma Weitzel - Erdarbeiten, Kunstrasenbelag) und Wolfram Munder (Planungsbüro Munder & Erzepky).


kaltenkirchen Stadt Kaltenkirchen
Stadt Kaltenkirchen
Stadt Kaltenkirchen
Holstenstraße 14
24568 Kaltenkirchen
Tel.: 04191 / 939-0
Fax: 04191 / 939-100
E-Mail: info (at) kaltenkirchen.de
Homepage: www.kaltenkirchen.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute