Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Stadt Kaltenkirchen

Halbzeit bei der Rathauserweiterung

Stadt Kaltenkirchen (em) Die Hälfte der für die Rathauserweiterung angesetzten Bauzeit ist vorüber. Das ist Anlass genug, um eine Baubegehung für Presse, Politik und Nachbarschaft durchzuführen. Am 12.07.2021 wurden die vorbereitenden Arbeiten für die Rathauserweiterung aufgenommen. Am 10.11.2021 haben Bürgermeister Hanno Krause und Bürgervorsteher Hans-Jürgen Scheiwe gemeinsam den Grundstein für die Rathauserweiterung gelegt.

Inzwischen sind die Rohbauarbeiten abgeschlossen, das Verblendmauerwerk weitestgehend erstellt und der Innenausbau hat begonnen.

Anfang Dezember wird der Baukran abgebaut und unmittelbar nach dem Weihnachtsmarkt die Straßensperrung in der Holstenstraße (ab 12.12.2022) aufgehoben.

Die Fertigstellung für den Büroteil ist für den 28.04.2023, für die die gastronomisch genutzte Mieteinheit für den 30.06.2023, vorgesehen.

Mit dem barrierefreien Rathausanbau werden 19 Büroräume, ein großer teilbarer Sitzungsraum (60 m²) und eine zusätzliche Gewerbeeinheit im Erdgeschoss geschaffen. Der Anbau hat einen Fahrstuhl, einen Keller, WC-Anlagen auf jeder Etage und eine Terrasse rum den Anbau mit Arkaden zur Holstenstraße.

„Der Rathausanbau war bereits 2012 geplant. Bis heute sind wir im Haus alle sehr zusammen gerückt, haben teilweise schon anderswo Büroräume gemietet, um zunächst anderen wichtigen Projekten der Stadt den Vorrang zu geben. Ein weiteres Zusammenrücken oder Auslagern ist nicht möglich, weshalb zur Schaffung normgerechter Arbeitsplätze eine Erweiterung unumgänglich wurde.

Die Erweiterung ist nicht nur zur Schaffung zeitgemäßer Arbeitsplätze der hauptamtlichen Verwaltung und Sitzungsräumen für die ehrenamtliche Stadtvertretung, sondern auch für eine bürgerfreundliche Bürgerservicequalität dringend erforderlich.

Wir möchten mit der Veranstaltung heute über den Baufortschritt informieren und uns insbesondere bei allen Beteiligten und Nachbarn bedanken.“, so Bürgermeister Hanno Krause.
Es wird mit Gesamtkosten der Baumaßnahme von voraussichtlich ca. 6.5 Mio. € gerechnet. Lieferengpässe aufgrund des Krieges in der Ukraine und Nachwirkungen der Corona-Krise konnten aufgefangenen werden.

Foto: Bürgermeister Hanno Krause begrüßt die Handwerker, Nachbarn und Pressevertreter im Rathausanbau ©Stadt Kaltenkirchen

kaltenkirchen Stadt Kaltenkirchen
Veröffentlicht am 25.11.2022
Stadt Kaltenkirchen
Stadt Kaltenkirchen
Holstenstraße 14
24568 Kaltenkirchen
Tel.: 04191 / 939-0
Fax: 04191 / 939-100
E-Mail: info (at) kaltenkirchen.de
Homepage: www.kaltenkirchen.de
Weitere Artikel lesen
Navigation