Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Stadt Kaltenkirchen

Neue Skateranlage an neuem Standort

Kaltenkirchen (em) Kaltenkirchen baut 2023 einen neuen Skatepark am neuen Standort Schirnaualle 5. Die Stadtvertretung hat dafür Haushaltsmittel in Höhe von 1.200.000 € bereitgestellt. Die letzten Voraussetzungen dafür haben der Bau- und Umweltausschuss in seiner Sitzung am 21.11.2022 mit dem Beschluss zur Baudurchführung im Jahr 2023 und die Stadtvertretung am 29.11.2022 mit der 9. Änderung des maßgeblichen Bebauungsplanes (B-Plan Nr. 23 „Erholungspark“) geschaffen.

Nach dem Entwurf des beauftragten Planungsbüro Skateshapes aus Kiel „teilt sich der Skatepark in 4 Zonen, die die“ in 2 Beteiligungsworkshops und einer Online-Befragung „gewünschten Hindernisse, unterschiedliche Schwierigkeitsstufen und sämtliche Rollsport-Disziplinen abbilden. Sie können separat und im südlichen Teilen auch auf verschiedene Weise im Verbund gefahren werden.“ Die 4 Zonen heißen „Skatepark-Section“, „Street Section“, „Offener Flowpark“ und „Big-Bowl“.

„Mit dem neuen Skatepark erhalten wir eine supermoderne und umfangreiche neue Anlage, mit der wir ein weiteres, attraktives Angebot für unsere Kinder und Jugendlichen schaffen. Aber auch Erwachsene und insbesondere auch Menschen mit Behinderung werden diese Anlage nutzen können. Darauf wurde beim Gestaltungsprozess großer Wert gelegt.“, erklärt Bürgermeister Hanno Krause.

Der Entscheidung für einen neuen Skatepark an neuem Standort vorweggegangen war am 30.11.2020 der Beschluss des Jugend-, Sport- und Bildungsausschuss, die Nutzbarkeit sowie gegebenenfalls die Erneuerung der Skateranlage Barmstedter Straße zu überprüfen. Das in Auftrag gegebene Gutachten zeigte den schlechten Zustand der Anlage auf. Damit sie weiterhin genutzt werden könnte, hätte sie grundlegend erneuert werden müssen. Für 2021 wurden daher Planungsmittel für eine Neuanlage eingestellt.

Öffentlichkeitsbeteiligungen und eine Online-Befragung zur Ausrichtung des neuen Skateparks haben im Oktober 2021 stattgefunden. Hierbei wurden unter anderem auch die Skater, Scooter und BMX-Fahrer, die die bestehende Anlage bereits nutzen, sowie das für Integration und Inklusion zuständige Sachgebiet der Stadtverwaltung und interessierte Personen mit Behinderungen einbezogen. Dabei wurde auch der Standort Barmstedter Straße kritisch diskutiert.

Als beste Alternative wurde schlussendlich auch durch die AG Sportstättenentwicklung in Ihrer Sitzung am 06.01.2022 der neue Standort Schirnauallee 5 — der Bereich der hinteren alten Tennisplätze — festgelegt. Durch das hierfür notwendige Bauleitplanverfahren wurde die Umsetzung der Baumaßnahme in das Jahr 2023 verschoben. Der Aufstellungsbeschluss für die notwendige Änderung des Bebauungsplanes wurde in der Sitzung der Stadtvertretung am 22.02.2022 gefasst. Der Satzungsbeschluss erfolgte jetzt am 29.11.2022.

Foto: © SkateShapes

kaltenkirchen Stadt Kaltenkirchen
Veröffentlicht am 01.12.2022
Stadt Kaltenkirchen
Stadt Kaltenkirchen
Holstenstraße 14
24568 Kaltenkirchen
Tel.: 04191 / 939-0
Fax: 04191 / 939-100
E-Mail: info (at) kaltenkirchen.de
Homepage: www.kaltenkirchen.de
Weitere Artikel lesen
Navigation