Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Tausendfüßler Stiftung

Reparieren statt wegwerfen! Repair-Café öffnet wieder

Kaltenkirchen (em) Kaltenkirchen, 17. August 2022 – Am Freitag, 2. September 14:30 bis 17 Uhr, öffnet das Repair-Café im Mehrgenerationenhaus der Tausendfüßler Stiftung in Kaltenkirchen Am Markt 2 wieder seine Türen. Dort bieten gegen eine kleine Spende für das Mehrgenerationenhaus engagierte Experten ihre Unterstützung beim Reparieren verschiedenster Gebrauchsgegenstände. Ziel ist es immer, die Lebensdauer von Sachen zu verlängern und so auch aktiv einen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten.

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Die Idee des Repair-Cafés stammt ursprünglich aus den Niederlanden. Das erste Repair-Café wurde am 18. Oktober 2009 in Amsterdam gegründet und erwies sich von Beginn an als großer Erfolg. Wichtig ist, dass die Cafés keine Konkurrenz für Reparatur-Profis darstellen, im Gegenteil. Mit den Repair-Cafés soll vielmehr das Interesse am Reparieren wieder geweckt werden. Viele Besucher erzählen, dass sie kaputte Gegenstände in der Vergangenheit sofort entsorgt haben, da für sie die Reparatur in der Regel zu teuer war. Im Repair-Café erfahren sie nun, dass es zum Wegwerfen tatsächlich eine Alternative gibt.

Am 29. September 2016 startete das Mehrgenerationenhaus der Tausendfüßler Stiftung mit seinem ersten Repair-Café. Der erste Kunde war ein junger Mann, der seinen PC in einem Bollerwagen ins Mehrgenerationenhaus brachte. Er benötigte Hilfe beim Herunterladen seiner Daten. Seitdem sind in einem Abstand von sechs bis acht Wochen freiwillig Engagierte im Einsatz, gegenwärtig elf Herren und eine Dame, die sich alle im Ruhestand befinden. „Kaffeeautomaten, Staubsauger, Nähmaschinen, Lampen, Fahrräder sowie Kinderspielzeug sind die Gegenstände, die bei uns am häufigsten repariert werden,“ erklärt Justyna Engel, Leiterin des Mehrgenerationenhauses, „ein 80 Jahre altes Röhrenradio war auch schon einmal dabei. Oft handelt es sich einfach um Dinge, die den Menschen ans Herz gewachsen sind.“ Das Repair-Café in Kaltenkirchen verzeichnet eine sehr gute Nachfrage, durchschnittlich melden sich etwa 20 Besucher:innen pro Termin.

Nähere Informationen und Anmeldungen während der Öffnungszeiten des Mehrgenerationenhauses (montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr), unter der Telefonnummer 04191 9579647, per E-Mail an mgh@tf-stiftung.de oder unter www.tausendfuessler-stiftung.de.

kaltenkirchen Tausendfüßler Stiftung
Navigation
Termine heute