Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
52.748 Berichte ●  818 Videos ●  22.105 Fotos ●  7 Stellenanzeigen ●  12 Termine ●  33 Immobilien ●  120 Unternehmen
Kaltenkirchen Stadt Kaltenkirchen
Stadt Kaltenkirchen
Kaltenkirchen (em) Heute hat die Führungsakademie der Bundeswehr, Hörsaal Luftwaffe, die Stadt Kaltenkirchen besucht. Es handelt sich um eine Lehrgruppe „Lehrgänge Generalstabs-/ Admiralstabsdienst International (LGAI)“, die überwiegend aus internationalen Stabsoffizieren aus Nicht-NATO-Mitgliedstaaten von allen Kontinenten besteht.
5 Lehrgangsteilnehmer sind deutsche Stabsoffiziere im Dienstgrad Oberstleutnant. Der LGAI dient der Vorbereitung von Stabsoffizieren auf Verwendungen im General-/ Admiralstabsdienst beziehungsweise der Ergänzung einer im Heimatland vorausgegangenen General-/Admiralstabsausbildung. Des Weiteren dient er zur Netzwerkbildung und zur Entwicklung und Vertiefung der Verbundenheit zu Deutschland, um
21.02.2020
Kaltenkirchen chor82 e.V.
chor82 e.V.
Kaltenkirchen (em) Auf ein ereignis- und umbruchreiches Jahr 2019 blickte der chor’82 in seiner Jahreshauptversammlung im Christophorushaus am 10. Februar zurück.
Ereignisse, wie die Chorreise zum Partnerchor „Solanumkören“ nach Schweden (Alingsås), einige Auftritte (Sommerkonzert im Rathaus Kaltenkirchen als Abschluss des Stadtfestes, Darbietung auf Adventsbasar der Freiwilligen Feuerwehr Kaltenkirchen, Auftritt bei einer Kaltenkirchener Firmenweihnachtsfeier etc.), einen Chorleiterwechsel im September, ein Probenwochenende in Rendsburg zum gemeinsamen Ken
21.02.2020
Stadtmagazin.tv
Spielen Sie Stadtmagazin.TV Spielen Sie Stadtmagazin.TV
Durchsuchen Sie die größte Mediendatenbank
des Kreises Segeberg und finden Sie:
52.748 Berichte, 818 Videos, 745 Fotogalerien und 22.105 Fotos


21
Feb
chor82 e.V.
Jahreshauptversammlung vom chor82
21
Feb
Stadt Kaltenkirchen
Zu Besuch: Die Führungsakademie der Bundeswehr
20
Feb
dodenhof
Late-Night-Shopping am 28. Februar
19
Feb
Stadt Kaltenkirchen
Regionales Verkehrskonzept – Online-Beteiligung bis 15.03.
19
Feb
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
THW-Grundausbildung gestartet
18
Feb
Kaltenkirchener Turnerschaft
Spannende Kämpfe bei der Karate-Vereinsmeisterschaft
14
Feb
Stadt Kaltenkirchen
Halteverbot in der Alvesloher Straße
03
Feb
Tausendfüßler
Mehr Gelassenheit durch Atem- und Meditations-Training
31
Jan
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Raus aus dem Alltag - werde THW-Einsatzkraft!
30
Jan
Stadtbücherei
Basteln für Erwachsene: Libellen und Schmetterlinge
27
Jan
Leibniz Privatschule
Aus- und Weiterbildung mit Bildungsforscher Prof. Gerhard Roth
24
Jan
Stadt Kaltenkirchen
Auszeichnung für Klimaretter-Projekt
24
Jan
Stadt Kaltenkirchen
Regionales Verkehrskonzept ist beauftragt
23
Jan
Kirchenkreis Altholstein
Letzter Gottesdienst im Christophorushaus
22
Jan
Tausendfüßler Stiftung
Workshop: Zeit für mich – Entschleunigung
20
Jan
Polizei
Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletzter Fußgängerin
15
Jan
Kaltenkirchener Turnerschaft
Trainingsangebot ab 30. Januar: „Karate 50 plus“
13
Jan
Event Greenpeace
Markus Mauthe: An den Rändern des Horizonts
13
Jan
Veranstaltungstipp
Giora Feidman & Rastrelli Cello Quartett am 18. März
10
Jan
Stadt Kaltenkirchen
Sternsinger segnen Rathaus
09
Jan
Stein Hanse
Traumwelten aus LEGO® Steinen
08
Jan
Leibniz Privatschule
Tag der offenen Tür für alle 5. Klassen
07
Jan
Stadt Kaltenkirchen
Städtepartnerschaftliche Erklärung mit Kalisz Pomorski erneuert
07
Jan
Kaltenkirchener Turnerschaft
Neue Karate-Anfängerkurse ab 13. Januar
06
Jan
Leibniz Privatschule
Leibniz-Abend: „Drei Irrtümer der Pädagogik“
20
Dez
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
THW-Jugend hilft bei Weihnachtsbaumentsorgung!
17
Dez
Kaltenkirchener Turnerschaft
Gürtel-Prüfungen in der Abteilung Karate
16
Dez
Stadtbücherei
Winterwichtel basteln und Lichter stanzen
12
Dez
Stadt Kaltenkirchen
Grußworte zu Weihnachten und zum Jahreswechsel
11
Dez
Engels Konzertbüro
Chorkonzert: Maxim Kowalew Don Kosaken
10
Dez
Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg
Die große Neujahrsgala 2020
10
Dez
Stadtbücherei
Qualifizierte Bibliothek zwischen den Meeren
09
Dez
Polizei
Wer hat sie gesehen? Polizei sucht nach 85-Jähriger
05
Dez
Stadtbücherei
Spendenübergabe an Mission Orange
05
Dez
Stadt Kaltenkirchen
Umbauarbeiten am Kisdorfer Weg 32 gehen stetig voran
04
Dez
Stadt Kaltenkirchen
famila spendet 1.500 Euro für das Weihnachtshilfswerk
02
Dez
Polizei
Präventionsveranstaltung zum Thema „Sicheres Einkaufen“
29
Nov
Veranstaltungstipp
Conni – Das Schul-Musical
27
Nov
Polizei
Schwere Unfallserie auf der A7 bei Kaltenkirchen
26
Nov
FSC Kaltenkirchen
Vereinsjugend wählt neuen Vorstand
25
Nov
Aktuell
Kaltenkirchener gewinnen 13. Tennis Schirnau Cup
22
Nov
Stadt Kaltenkirchen
Neue Lüftungsanlage im Gymnasium installiert
21
Nov
Polizei
Fahrzeug überschlägt sich nach Ausweichmanöver
21
Nov
Stadt Kaltenkirchen
Moderniesierter Chemieraum der Dietrich-Bonhoeffer-Schule
20
Nov
Tennisverband Schleswig-Holstein
Turnierserie Nord-Ost startet in Schirnau
19
Nov
Stadtbücherei
Kinder- und Jugendbuchwochen: Autoren hautnah kennenlernen
19
Nov
Leibniz Privatschule
Talentetage im Sport
18
Nov
dodenhof
Eröffnung der Weihnachtswelt zum Moonlight-Shopping
18
Nov
Polizei
Zwei Verletzte nach Kollision mit Hauswand
18
Nov
Polizei
Verkehrsunfallflucht: Traktor übersieht 11-Jährige
15
Nov
Frankonia
Große Eröffnung der neuen Frankonia Filiale (Fotogalerie)
15
Nov
Stadtbücherei Kaltenkirchen
Basteln für Erwachsene: Geschenkschachteln
15
Nov
Leibniz Privatschule
Aufnahmegespräche für die neuen Erstklässler
14
Nov
Polizei
Drängler mit 2,2 Promille aus dem Verkehr gezogen
12
Nov
Polizei
Neun Monate Freiheitsstrafe für zwei Einbrecher
12
Nov
VHS
Kanada – Tundra und Taiga in seinen nordöstlichen Zipfeln
11
Nov
Polizei
Festnahme eines 19-Jährigen nach Einbruch in Moschee
11
Nov
Kaltenkirchener Turnerschaft von 1894
Fußball-Jugend freut sich über neue Sporttaschen
08
Nov
Stadt Kaltenkirchen
Patiententag: „Plötzlicher Herztod“
07
Nov
Stadtbücherei
Star Wars™ vs. Einhorn für die ganze Familie
07
Nov
ATS Beratungszentrum Sucht
Fachtag: „Cannabis – Zwischen Risiko und Freigabe“
06
Nov
Kreis Segeberg
Pflegefamilien: Informationsveranstaltung am 13. November
06
Nov
CDU
„Die Energiewende fängt vor Ort an“
05
Nov
Leibniz Privatschule
Unterricht in der besten Schule der Welt
05
Nov
Paracelsus-Kliniken
Orthopädie zum Anfassen im Hotel Dreiklang
30
Okt
Stadt Kaltenkirchen
Neue Straßenleuchten in der Innenstadt
29
Okt
Stadt Kaltenkirchen
Übungsturm an Freiwillige Feuerwehr übergeben
29
Okt
Gemeinsame Klassenlotterie der Länder
Petra Röder aus Kaltenkirchen gewinnt 10.000 Euro
28
Okt
ATS
Fachtag „Cannabis – Zwischen Risiko und Freigabe“ der ATS
23
Okt
Veranstaltungstipp
50. ADAC Rallye Atlantis
Suche schließen
Kaltenkirchen dodenhof
dodenhof
Kaltenkirchen (em) Das Late-Night-Shopping am 28. Februar bei dodenhof in Kaltenkirchen steht ganz im Zeichen der neuen Modetrends und bester Unterhaltung in allen Abteilungen. Besucher können sich zudem auf Themen der Nachhaltigkeit in der Mode, musikalische Stationen und Probieraktionen freuen. Geöffnet hat die gesamte ShoppingWelt bis 22 Uhr. In der gesamten ModeWelt werden verschiedene Marke
20.02.2020
Kaltenkirchen Stadt Kaltenkirchen
Stadt Kaltenkirchen
Kaltenkirchen (em) Auf der Informationsveranstaltung zum Regionalen Verkehrskonzept konnten am Samstag im Rathaus der Stadt Kaltenkirchen mehr als 200 Teilnehmende begrüßt werden. Nach einer Vorstellung der Inhalte und Ziele des z
19.02.2020
Kaltenkirchen Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Kaltenkirchen (em) Am vergangenen Wochenende (15./16. Februar) startete die Grundausbildung des Technischen Hilfswerk (THW) im Regionalstellenbereich Neumünster. 16 angehende Einsatzkräfte aus sechs Ortsverbänden kamen in den THW-Ortsverband Kaltenkirchen, um ihre sechsmonatige Grundausbildung zu beginnen. Das THW hilft bei Überschwemmungen, Schnee- und so
19.02.2020
Kaltenkirchen Kaltenkirchener Turnerschaft
Kaltenkirchener Turnerschaft
Kaltenkirchen (em) Die Karateka der Kaltenkirchener Turnerschaft hatten am Freitag, 14. Februar, die Möglichkeit, auf der Vereinsmeisterschaft ihr Können unter Beweis zu stellen. 21 Teilnehmer maßen sich in Kata und Kumite. Kata ist eine festgelegte Abfolge von unterschiedlichen Techniken, die den Kampf gegen imaginäre Gegner symbolisiert und Kumite ist der Kampf. Im Kata-Wettkampf starteten die Teilnehmer entspre
18.02.2020
Ihre Traumimmobilie suchen und finden auf ImmoLover.de
PS-Nachwuchs für „Service mit Leidenschaft“
Auto Wichert
PS-Nachwuchs für „Service mit Leidenschaft“
Hohe Auszeichnung vom Volkswagen Service
Auto Wichert
Hohe Auszeichnung vom Volkswagen Service
Drama um VW Wichert
Auto Wichert
Drama um VW Wichert
Teilnehmer-Rekord bei Oldtimerrallye (Fotogalerie)
Auto Wichert
Teilnehmer-Rekord bei Oldtimerrallye (Fotogalerie)
Premiere: Das ist der neue ŠKODA KAMIQ!
Auto Wichert
Premiere: Das ist der neue ŠKODA KAMIQ!
Jede Krone ist ein Unikat – Zahnfarbene Füllungen und mehr
Matthes Dentallabor
Jede Krone ist ein Unikat – Zahnfarbene Füllungen und mehr
Rechtzeitig vorsorgen gegen unfallbedingten Zahnverlust
Matthes Dentallabor
Rechtzeitig vorsorgen gegen unfallbedingten Zahnverlust
„Kennen Sie schon CAD CAM Zahnersatz?“
Matthes Dentallabor
„Kennen Sie schon CAD CAM Zahnersatz?“
Moderner Zahnersatz – Natürlich, ästhetisch, sicher!
Matthes Dentallabor
Moderner Zahnersatz – Natürlich, ästhetisch, sicher!
Passende Lösung für unfallbedingten Zahnverlust
Matthes Dentallabor
Passende Lösung für unfallbedingten Zahnverlust
Abonnieren Sie kostenlos den Newspaper aus der Region
Stadtbücherei
Kaltenkirchen (em) Am Donnerstag, 20. Februar wird in der Stadtbücherei, am Markt 10, in gemütlicher Runde gebastelt. Von 17 bis 19 Uhr werden Libellen und Schmetterlinge kreiert.
Vor Ort wird ein Unkostenbeitrag von 2 Euro für Material erhoben. Eine Anmeldung bei der Stadtbücherei wird erbeten unter Tel. 04191-958440 oder E-Mail: stadtbuecherei@kaltenkirchen.de.
30.01.2020
So bleibt der Winter draußen
Suhr Innenausstatter
So bleibt der Winter draußen
Go Green – Nachhaltige Akzente
Suhr Innenausstatter
Go Green – Nachhaltige Akzente
Das Handwerk der Raumausstatter
R. Suhr Innenausstatter
Das Handwerk der Raumausstatter
Bodenbelag im Büro – Welcher ist der richtige?
R. Suhr Innenausstatter GmbH
Bodenbelag im Büro – Welcher ist der richtige?
So verändern Malerarbeiten die Raumwirkung
R. Suhr Innenausstatter
So verändern Malerarbeiten die Raumwirkung
Outdoorträume für jeden Bedarf
SELGROS cash & carry
Outdoorträume für jeden Bedarf
Mitarbeiter – das wichtigste Kapital
SELGROS cash & carry
Mitarbeiter – das wichtigste Kapital
Outdoorträume für jeden Bedarf
SELGROS cash & carry
Outdoorträume für jeden Bedarf
Ein Club für Profis und Genießer
SELGROS Cash & Carry
Ein Club für Profis und Genießer
Lösungsorientierter Problemlöser
SELGROS cash & carry
Lösungsorientierter Problemlöser
Stadt Kaltenkirchen
Kaltenkirchen (em) Das Büro Gertz Gutsche Rümenapp hat Ende Dezember 2019 den Auftrag für die Erarbeitung eines „Regionalen Verkehrskonzeptes“ erhalten. Der Untersuchungsraum umfasst die folgenden Gemeinden:
Henstedt-Ulzburg, die Stadt Kaltenkirchen, im Amt Kisdorf die Gemeinden Hüttblek, Kattendorf, Kisdorf, Oersdorf, Sievershütten, Struvenhütten, Stuvenborn, Wakendorf II, Winsen, im Amt Kaltenkirchen-Land die Gemeinden Alveslohe, Hartenholm, Hasenmoor, Lentföhrden, Nützen, Schmalfeld und im Amt Itzstedt die Gemeinden Itzstedt, Kayhude, Nahe, Oering, Seth, Sülfeld sowie Tangstedt. Gegenstand des Projektes sind die Untersuchung der vorhandenen und durch künftige Entwicklungen erkennbaren zusätzlichen Verkehrsbelastungen auf den klassifizierten Straßen des Untersuchungsraumes. Es werden Möglichkeiten untersucht und aufgezeigt, mit denen sich Entlastungen für das Straßennetz und die davon betroffenen Ortslagen erreichen lassen. Dabei wird untersucht, wie sich die Verkehrsbelastung im örtlichen Straßennetz unter Berücksichtigung verschiedener Szenarien voraussichtlich entwickeln wird und welche Maßnahmen in diesem Zusammenhang entlastende Wirkung erzielen können. Überdies wird insbesondere der Einfluss des weiteren Ausbaus beziehungsweise der Optimierung des Öffentlichen Personennahverkehrs und des Radverkehrs auf die Gesamtproblematik untersucht. Auch neue klimaneutrale, vorzugsweise sogar klimaschonende Mobilitätsstrategien sollen aufgezeigt werden, bei denen die Umsetzung möglicherweise auch erst einmal modellhaft sein kann. Im Herbst 2020 soll das fertige Regionale Verkehrskonzept vorliegen und einen Maßnahmenkatalog mit konkreten Handlungsanweisungen und Kostenschätzungen enthalten. Die Konzepterstellung wird durch verschiedene Öffentlichkeitsveranstaltungen begleitet. Die 1. Öffentlichkeitsveranstaltung wird Mitte Februar 2020 in Kaltenkirchen stattfinden. Der Stadt Kaltenkirchen obliegt die Projektträgerschaft. Das oberste beschlussfassende Gremium für das Projekt ist der Lenkungsausschuss der „Kooperation für die gemeinsame Entwicklung eines Regionalen Verkehrskonzeptes“. Die 5 stimmberechtigten Mitglieder des Lenkungsausschusses sind die Bürgermeister der Gemeinde Henstedt-Ulzburg und der Stadt Kaltenkirchen, sowie die Amtsvorsteher der Ämter Kisdorf, Kaltenkirchen-Land und Itzstedt. Der Kreis Segeberg ist beratendes Mitglied. Die Projektkosten wurden auf maximal 90.000 € festgelegt. Gefördert wird das Projekt von der „Metropolregion Hamburg“ mit 34.604 € und von den Aktivregionen „Alsterland“ und „Holsteiner Auenland“ mit 20.041,33 € als LEADER-Förderung über das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR). Die Restsumme finanzieren die Kooperationspartner anteilig in Höhe der Bevölkerungszahl im Untersuchungsraum. „Nach den Ergebnissen der kleinräumigen Bevölkerungs- und Haushaltsanalyse für die Gemeinden des Kreises Segeberg vom Januar 2018 ist für die Gemeinden entlang der A7-Achse zumindest bis 2030 von einer anhaltenden Baulandnachfrage sowohl im wohnbaulichen als auch im gewerblichen Bereich auszugehen. Mit der Ausweisung von Wohn- und Gewerbebauflächen muss auch die verkehrliche Belastung komplexer untersucht werden. Eine auf Einzelprojekte beschränkte Betrachtung verkehrlicher Belastungen kann die regionalen Zusammenhänge und deren Auswirkungen jedoch nicht ausreichend darstellen. Die politischen Vertretungen konnten von der Notwendigkeit eines regionalen Verkehrskonzeptes überzeugt und finanzielle Mittel eingestellt werden. Der damit verbundene Auftrag zur Erstellung des „Regionalen Verkehrskonzeptes“ wird nun zügig umgesetzt werden.“, so die Mitglieder des Lenkungsausschusses.
24.01.2020
Zusammen erfolgreich stark – Bankenfusion beschlossen!
Volksbank Pinneberg-Elmshorn
Zusammen erfolgreich stark – Bankenfusion beschlossen!
Regionalleiter Ost: Jens Isenburg ist der Neue
Volksbank Pinneberg-Elmshorn
Regionalleiter Ost: Jens Isenburg ist der Neue
24. Rund ums Haus startet dieses Wochenende!
VR Bank in Holstein
24. Rund ums Haus startet dieses Wochenende!
Immer wieder gut – 23. „Rund ums Haus“ Messe
Volksbank Pinnberg-Elmshorn
Immer wieder gut – 23. „Rund ums Haus“ Messe
Gute Geschäftsentwicklung mit nachhaltigem Geschäftsmodell
Volksbank Pinneberg-Elmshorn
Gute Geschäftsentwicklung mit nachhaltigem Geschäftsmodell
Jobtour 2019: Erster Einblick in mögliche Berufe
EGNO
Jobtour 2019: Erster Einblick in mögliche Berufe
Neues Wohnen im grünen Frederikspark
EGNO
Neues Wohnen im grünen Frederikspark
Jobtour 2019: Erster Einblick in mögliche Berufe
EGNO
Jobtour 2019: Erster Einblick in mögliche Berufe
Neues Wohnen im grünen Frederikspark
EGNO
Neues Wohnen im grünen Frederikspark
Viel Platz für Gewerbe im Norden
EGNO
Viel Platz für Gewerbe im Norden
Event Greenpeace
Kaltenkirchen (em) Ab Februar startet die Frühjahrs-Tour der Live-Fotoshow „Markus Mauthe - An den Rändern des Horizonts“ und tourt durch sechs Bundesländer, u.a. auch Schleswig-Holstein. Am 6. Februar kommt der bekannte Naturfotograf und Umweltschützer Markus Mauthe nach Kaltenkirchen. Dieser Termin ist einer von insgesamt sechs Shows in Schleswig-Holstein. Der Eintritt ist kostenfrei.
Seit 30 Jahren ist Naturfotograf Markus Mauthe fernab bekannter Reiserouten mit seiner Kamera unterwegs, um noch unbekannte Winkel der Erde auszuleuchten. In Kooperation mit der Umweltorganisation Greenpeace entstanden dabei seit 2003 die erfolgreichen multimedialen Live-Shows „Planet der Wälder“ und „Naturwunder Erde“. In seinem aktuellen Projekt „An den Rändern des Horizonts“ steht nun der Mensch im Fokus. Drei Jahre lang begab sich Mauthe in Afrika, Südamerika, in Asien und am Nordpolarkreis auf die Suche nach Indigenen Gesellschaften, die abseits unserer modernen Welt noch dicht an den Wurzeln ihrer indigenen Kultur leben. Er dokumentierte ihren ihren Alltag in Savannen, Wäldern, auf dem Ozean und in der arktischen Tundra. Für seine neue Live-Fotoreportage setzte sich der Fotograf zudem mit den weltweiten Veränderungen auseinander, die heute auf Menschen und Natur einwirken, wie industrielle Landwirtschaft, Klimakrisen und Ressourcenverschleiß. Der Wandel, so Mauthes Beobachtung, ist selbst in den scheinbar entlegensten Ecken der Welt angekommen. Auch bei den Awá, eine von 320 Bevölkerungsgruppen im Amazonasgebiet. Pfeil, Bogen, traditionelle Kleidung und Schmuck zeugen noch von ihrem traditionellen Leben im tropischen Urwald. Seit Tausenden von Jahren haben die Awá in einer nahezu perfekten Symbiose von und mit dem Wald gelebt. Doch keinen Kilometer von ihrem Dorf entfernt, donnern jeden Tag hunderte mit Eisenerz beladene Züge vorbei und bringen immer mehr Siedler mit, die in ihre Lebensgebiete vordringen. Paradiesisch wirken auf dem ersten Blick auch die Inselwelten Südostasiens. Hier hat sich der Fotograf auf die Spuren der Bajau begeben, einem Volk von Seenomaden, das einst auf bunten Hausbooten im Meer zu Hause war. Vor der malaysischen Insel Mabul fotografiert er eine Familie, die in ihrem Leben kaum einen Fuß auf festes Land gesetzt hat, und deren Alltag noch untrennbar mit dem Ozean verbunden ist. Ihre Lebensweise ist heute die Ausnahme: Der Großteil der Bajau wohnt inzwischen in festen Stelzenhäusern. Auch von ihrer traditionellen Art, mit selbstgebauten Taucherbrillen und Harpunen zu fischen, ist wenig geblieben. Heute behelfen sie sich oft mit Dynamitfischerei, um das wenige an die Oberfläche zu bringen, das ihnen die internationalen Fangflotten übrig gelassen haben. Wie anpassungsfähig der Mensch an extreme Lebensbedingungen ist, erlebt Markus Mauthe im Nordosten Russlands nahe des Polarkreises. Das indigene Volk der Tschuktschen zieht als Nomaden mit ihren Rentierherden durch die Weiten der Tundra. Jahrhunderte altes Wissen hilft ihnen, bei Temperaturen bis zu minus 40 Grad zu überleben. Der Fotograf hat Glück und darf bei einer Migration der Rentiere dabei sein: eine Formation von über 1400 Tieren, deren Anblick spektakuläre Bilder erzeugt. Doch die Zukunft des Nomadenvolks und ihrer Tiere ist ungewiss: bedingt durch den Klimawandel regnet es immer häufiger in der arktischen Tundra. Kommt es zu einem erneuten Kälteeinbruch, gefriert der Schnee. Darunter liegende Flechten und Moose - die Nahrungsgrundlage der Rentiere - bleiben unter der harten Eisschicht für die Tiere oftmals unerreichbar. Immer öfter verhungern ganze Herden, weil sie nicht mehr an ihre Futterquellen gelangen. Mehr als 20 indigene Gesellschaften hat der Ausnahmefotograf und passionierte Umweltaktivist für sein neues Projekt besucht. Mauthe dokumentiert ihre noch existierenden Gebräuche und Traditionen, um deren einzigartigen Wert für die kulturelle Vielfalt unseres Planeten festzuhalten. Im Blick behält er die Schönheit und Vielfalt der Lebensformen wie schon zuvor in seinen Natur-Fotoprojekten für Greenpeace. So gelingen ihm berührende und eindringliche Portraits und bildgewaltige Szenen aus dem kulturellen Alltag der Gesellschaften. Zugleich sind sie Appell: sich darüber bewusst zu werden, dass die Konsumansprüche der westlichen Welt nicht nur die biologische Vielfalt vernichtet, sondern auch einen massiven Kulturverlust zur Folge hat. Donnerstag | 6. Februar | 19.30 Uhr Kaltenkirchen - Ratssaal, 1. Stock Rathaus, Holstenstr. 14 (In Zusammenarbeit mit der VHS Kaltenkirchen-Südholstein GmbH)
13.01.2020
AutoMarkt
Auto des Monats - L&Z Automobile
Auto Wichert Norderstedt
Öffentliche Modenschau: „Feel the fashion“
dodenhof
Öffentliche Modenschau: „Feel the fashion“
Moonlight-Shopping am 18. Oktober
dodenhof
Moonlight-Shopping am 18. Oktober
Eröffnung der Weihnachtswelt zum Moonlight-Shopping
dodenhof
Eröffnung der Weihnachtswelt zum Moonlight-Shopping
Beach Club bei dodenhof: The Prince Karma legt zum Auftakt auf
dodenhof
Beach Club bei dodenhof: The Prince Karma legt zum Auftakt auf
New Look: Herbst- & Winter-Trends in der Modewelt
dodenhof
New Look: Herbst- & Winter-Trends in der Modewelt
Who let the dogs out? 9. Norderstedter Hundemesse (Fotogalerie)
Behrmann Automobile
Who let the dogs out? 9. Norderstedter Hundemesse (Fotogalerie)
Premium-Service für Premium-Fahrzeuge
Behrmann Automobile
Premium-Service für Premium-Fahrzeuge
9. Norderstedter Hundemesse - Alles für mich und meinen Hund
Behrmann Automobile
9. Norderstedter Hundemesse - Alles für mich und meinen Hund
Was einem am Herzen liegt, gibt man nur in beste Hände
Behrmann Automobile
Was einem am Herzen liegt, gibt man nur in beste Hände
Eine Auswahl, die überzeugt!
Behrmann Automobile
Eine Auswahl, die überzeugt!
Kaltenkirchener Turnerschaft
Kaltenkirchen (em) Am Freitag, 13. Dezember stellten mehrere Karateka der Kaltenkirchener Tunerschaft in den Gürtelprüfungen ihr Können unter Beweis. In den vergangenen Wochen hatten sie sich intensiv auf diesen Moment vorbereitet, denn die Anforderungen an die Prüflinge waren vielseitig.
Neben den Grundschultechniken mussten auch Kumite (Kampf) und Kata, der stilisierte Kampf gegen imaginäre Gegner, präsentiert werden. Die zur Prüfung angetretenen Karateka überzeugten durch ihr Können und erreichten alle den nächsthöheren Schülergrad. Den 9.Kyu (Weißgurt) erlangten Grzegorz Maroszkanycz und Svea Meyntz. Die Prüfung zum 8.Kyu (Gelbgurt) bestanden Ayla Sütcü und Fynn Kenner. Carolina Noack und Eleni Antochi dürfen nun den Orangegurt (7.Kyu) tragen. Christiane Oldenburg erreichte den 6.Kyu (Grüngurt). Die Abteilung Karate der Kaltenkirchener Turnerschaft gratuliert ihren Prüflingen ganz herzlich.
17.12.2019
Stadtbücherei
Kaltenkirchen (em) Am Donnerstag, 2. Januar von 15.30 bis 16.30 Uhr und von 17 bis 18 Uhr werden in der Stadtbücherei Kaltenkirchen Winterwichtel gebastelt. Mitmachen können alle Kinder ab 5 Jahren.
Am Dienstag, 28. Januar von 16 bis 18 Uhr werden in der Stadtbücherei Kaltenkirchen, Am Markt 10, stimmungsvolle Lichter gestanzt und gebastelt. Mitmachen können alle Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren. Für Material wird vor Ort pro Kurs ein Unkostenbeitrag für Material von 2 Euro fällig. Anmeldungen bitte telefonisch unter 04191-958440 oder per Mail an stadtbuecherei@kaltenkirchen.de.
16.12.2019
Polizei
Schmalfeld (em) Die Polizei sucht die 85-jährige Inge Aschmutat aus dem Pflegeheim Kastanienhof in Schmalfeld. Die Seniorin wurde zuletzt am Samstag, 7. Dezember gegen 17 Uhr gesehen. Sie ist zeitlich und örtlich orientiert und kennt sich in der Schmalfelder Umgebung aufgrund häufiger ausgedehnter Spaziergänge gut aus.
Die vermisste Seniorin ist 1,58 m groß, hat graue, kurze Haare, und eine kräftige Statur. Sie trägt eine Brille und ist mit einer ziegelfarbenen Steppjacke, roter Mütze und Wanderschuhen bekleidet. Es kann nicht ausgeschlossen, dass sich die Vermisste kurz vor ihrem Verschwinden im Bereich des Wohldweges aufgehalten hat. Umfangreiche Suchmaßnahmen der Polizei mit Unterstützung von Suchhunden führten bislang jedoch nicht zum Auffinden der Seniorin. Personen, die Frau Aschmutat gesehen haben oder Hinweise auf ihren Aufenthaltsort geben können, werden gebeten, sich umgehend mit der nächstgelegenen Polizeidienststelle oder dem Polizeinotruf in Verbindung zu setzen. Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Foto: Die Polizei sucht die 85-jährige Inge Aschmutat aus dem Pflegeheim Kastanienhof in Schmalfeld
09.12.2019
Stadt Kaltenkirchen
Kaltenkirchen (em) Ende nächster Woche wird die Installation der neuen Lüftungsanlage in der Aula des Gymnasiums, die auch als Bürgerhalle genutzt wird, abgeschlossen. Die Installation wurde erforderlich, da die Kapazitäten der Altanlage nicht mehr ausreichend waren.
Bei der neuen Lüftungsanlage werden die Lüftungskanäle durch die beiden Lichtkuppelöffnungen der Aula geführt. Das Lüftungsgerät wurde auf dem Dach des 2. Obergeschosses errichtet. Es wiegt insgesamt sechs Tonnen. Für die Montage wurde eine Stahlkonstruktion mit einem Eigengewicht von elf Tonnen erforderlich. Die Baumaßnahme hat ca. 400.000 Euro gekostet. Mit der Installation der Lüftungsanlage erfolgte auch der 1. Abschnitt der Dachsanierung im Altbau des Gymnasiums. In diesem Jahr wurde das Dach im 2. Obergeschoss saniert. In den nächsten Jahren ist die Sanierung im 1. Obergeschoss (2020) und im Erdgeschoss (2021) geplant. Für die Dachsanierung wird mit Kosten in Höhe von insgesamt 2.360.000 Euro in den Jahren 2019 bis 2021 gerechnet. Die Sanierung der WC-Anlagen wurde bereits in den Sommerferien abgeschlossen. Hierfür wurden durch die Stadtvertretung 50.000 Euro bereitgestellt und Zuschüsse aus einem Landesprogramm beantragt. „Mit der Dachsanierung und dem Einbau einer Lüftungsanlage für die Bürgerhalle wird die Nutzung verbessert und die Gebäudesubstanz erhalten. Der Austausch der Fenster und die Umstellung auf LED-Technik sind für die Folgejahre vorgesehen“, so Bürgermeister Hanno Krause. Foto: ©Stadt Kaltenkirchen
22.11.2019
Branchenbuch
Auto
Event
Handwerk
Office
Steuerberater
Training/Coaching
Verlage
Versicherungen
Druckereien
Einkaufen
Finanzen
Fortbildung
Hotel
Immobilien
Mode
Neubau
Personalservice
Reisen
Rund ums Tier
Werbung
Elektronik/TV
Energie
Garten / Landschaftsbau
Gesundheit
Kommunikation
Rechtsanwälte
Senioren
Wirtschaft
Dienstleistungen
Gastronomie
Lebensmittel
Netzwerke
Wellness
Wohnen