Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich morgens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Kaltenkirchen | Ferox Projektentwicklung

Spatenstich am Bahnhofsgelände (Fotogalerie)

Kaltenkirchen (ub) Was lange währt, wird endlich gut. Nach fast zehn Jahren wurde am 25. Januar bei strahlendem Sonnenschein mit dem symbolischen ersten Spatenstich das Gelände am Bahnhof aus dem Dornröschenschlaf geweckt. Bürgermeister Hanno Krause, Bauplaner Philipp Roth von der Ferox, Dierk Berner, Mitglied der Geschäftsführung der Coop und Architekt Christian von Stackenberg griffen zum Spaten und wirbelten ordentlich Sand auf.

Die Ferox, der neue Eigentümer des Geländes am Bahnhof, hatte geladen und es sieht so aus, als ob endlich Bewegung in die unendliche Geschichte käme. Philipp Roth, Projektplaner der Ferox , sagte, dass die vorgefundenen Bedingungen nach der Übernahme von dem Vorbesitzer, der israelischen Firma Gazit, zwar sehr schwierig waren, aber nach langen Verhandlungen endlich zu Ergebnissen geführt haben und im Spätsommer mit der Eröffnung des Sky-Marktes im 1. Block gerecht werden kann. Sein Dank ging auch an die AKN für die gute Zusammenarbeit, da sie auch eine große Rolle in dem Bauvorhaben spielt. Wichtig war Philipp Roth der Hinweis, dass die Ferox eben kein namenloser Fond ist, und es sich nicht leisten kann, Flächen einfach brachliegen zu lassen.

Die weiteren Blocks sind bereits in Planung und intensive Verhandlungen mit potenziellen Mietern kurz vor dem Abschluss. „Wir haben viele Nachfragen“, so Roth. Auch das historische Bahnhofsgebäude soll in das Gesamtkonzept mit eingebunden werden. Nachdem die Kaltenkirchener Bank kein Interesse mehr an der Immobilie hat, soll es Verhandlungen mit einer Fast-Food-Kette geben. Bürgermeister Krause sagte in seiner Rede, dass allen Spekulationen zum Trotz mit dem heutigen Spatenstich ein großer Schritt in der Innenstadtentwicklung getan wurde und die inzwischen auf 21.000 Einwohner gewachsene Stadt hierdurch eine dringend benötigte Belebung erfahren würde. Im Anschluss gab es bei einem kleinen Imbiss im historischen Bahnhofsgebäude, in dem die Ferox ab sofort ihr Baubüro eingerichtet hat, viel Gelegenheit zu regem Informations- und Gedankenaustausch.
  • Spatenstich-Kaltenkirchen-01.jpg
  • Spatenstich-Kaltenkirchen-02.jpg
  • Spatenstich-Kaltenkirchen-03.jpg
  • Spatenstich-Kaltenkirchen-04.jpg
  • Spatenstich-Kaltenkirchen-05.jpg
  • Spatenstich-Kaltenkirchen-06.jpg
  • Spatenstich-Kaltenkirchen-07.jpg
  • Spatenstich-Kaltenkirchen-08.jpg
  • Spatenstich-Kaltenkirchen-09.jpg